Badisches Staatstheater Karlsruhe (Foto: SWR)

580-Millionen-Euro-Projekt ist beschlossen

Karlsruher Gemeinderat stimmt für Staatstheater-Sanierung

STAND
AUTOR/IN

Der Karlsruher Gemeinderat hat am Dienstag der Sanierung und Erweiterung des Badischen Staatstheaters zugestimmt. Trotz Kostensteigerung stimmten auch die Grünen für das Millionen-Projekt.

Mit großer Mehrheit hat der Karlsruher Gemeinderat am Dienstag für die Sanierung des Badischen Staatstheaters gestimmt. Auch die Grünen, die größte Gemeinderatsfraktion, haben trotz massiver Kostensteigerung, das 580-Millionen-Projekt durchgewunken. Oberbürgermeister Frank Mentrup (SPD) sprach von einem beeindruckenden Stimmungswechsel. Noch Anfang Mai hatten Kritiker ein Umdenken in der Sanierungsfrage des Staatstheaters angesichts der leeren Stadtkassen gefordert. Unter anderem die CDU wollte angesichts der Kostenexplosion einen Neubau des Theaters. Sie hatte den Karlsruher Messplatz für den Bau eines neuen, kostengünstigeren Staatstheaters ins Spiel gebracht. Diese Lösung sei nicht günstiger, so das Land.

Staatstheater als Leuchtturm für Stadt und Region

Insgesamt stimmten in der Sitzung am Dienstag 43 der Gemeinderatsmitglieder für die Sanierung des Kulturbaus, vier waren dagegen, es gab zwei Enthaltungen. Das Staatstheater sei ein Leuchtturm für Stadt und Region, betonten die Fraktionen in der eineinhalbstündigen Diskussion fast einstimmig. Zu strenge Sparmaßnahmen würden das Projekt gefährden.

SWR Reporter Markus Bender über die Entscheidung im Gemeinderat:

In rund zwölfjähriger Bauzeit soll das sanierungsbedürftige Drei-Sparten-Haus für Oper, Schauspiel und Ballett nun wie ursprünglich vorgesehen umfassend modernisiert werden. Der zuletzt von Oberbürgermeister Frank Mentrup (SPD) genannte Kostenrahmen von rund 580 Millionen Euro wird von den meisten Stadträten als realistisch angesehen - vor vier Jahren war noch von Kosten in Höhe von 325 Millionen Euro die Rede.

Positionen der Fraktionen

Einige Fraktionen im Gemeinderat hatten sich in der Sanierungsfrage früh positioniert. Die SPD-Fraktion hatte sich deutlich für die geplante Sanierung und die Erweiterung ausgesprochen. Es gehe auch darum, Bildung zu fördern und zum sozialen Zusammenhalt beizutragen, trotzdem müsse das Projekt auch für jeden nachvollziehbar sein.

"Ich muss die Bürgerinnen und Bürger mitnehmen, denn es wird ihr Haus werden."


Zustimmung der Grünen bahnte sich an

Bereits am Montag hatten sich die Karlsruher Grünen nach SWR-Informationen in ihrer Fraktionssitzung bereits für die geplante Sanierung ausgesprochen. Fraktionssprecherin Zoe Mayer hatte das Projekt angesichts der angespannten Finanzlage der Stadt und explodierender Kosten Anfang Mai grundsätzlich in Frage gestellt.

"Wir haben uns selten eine Entscheidung so schwer gemacht wie diese!"

Intensive Diskussion in Politik und Gesellschaft

Oberbürgermeister Mentrup hatte sich in den vergangenen Wochen vehement für das Projekt eingesetzt. Er zeigte sich erfreut über die intensive Diskussion in der Politik, aber auch in der Bürgerschaft.

"Ich bin der Verwaltung dankbar, dass wir offensichtlich Antworten auf die vielen Fragen gefunden haben."

Auch verschiedene Karlsruher Kultureinrichtungen und zuletzt auch Bürgerinnen und Bürger in einer Zeitungsanzeige hatten sich für die geplante Sanierung des Theaters ausgesprochen. Die FDP-Fraktion zeigte sich über die erneute öffentliche Diskussion irritiert.

"Was mich in der öffentlichen Diskussion am meisten überrascht hat, sind die vielen Schnapsideen der Gegner."

Kritiker von Entwicklung enttäuscht

Der Karlsruher Stadtrat Friedemann Kalmbach (Für Karlsruhe) hatte mit seiner offenen Kritik am Prestige-Projekt Staatstheater die Diskussion ursprünglich ins Rollen gebracht.

Kalmbach sprach von zu erwartenden Gesamtkosten von über 700 Millionen Euro, hielt einen Neubau für kostengünstiger und berief sich dabei auf einen nicht genannten Experten, der entsprechende Berechnungen erstellt habe. Kultur-Großprojekte wie dieses müssten grundsätzlich überdacht und in Frage gestellt werden, so Kalmbach.

Karlsruhe

Umstrittenes 580-Millionenprojekt Karlsruher Gemeinderat stimmt über den Umbau des Staatstheaters ab

Der Karlsruher Gemeinderat entscheidet am Dienstag über die Zukunft des Badischen Staatstheaters. Das Sanierungs- und Umbaukonzept ist umstritten.  mehr...

Karlsruhe

Kommentar Frau Mayer, wofür stehen die Grünen bei der Staatstheatersanierung?

Am Dienstag entscheidet der Karlsruher Gemeinderat erneut über die Sanierung des Badischen Staatstheaters. Die Grünen zieren sich mit ihrer Haltung vor der Sitzung. SWR-Reporterin Rebekka Plies hat der Fraktionsvorsitzenden einen Brief geschrieben.  mehr...

STAND
AUTOR/IN