Pforzheim

Jobcenter um Leistungen in Höhe von 18.500 Euro betrogen

STAND

Eine 45 Jahre alte Frau hat das Jobcenter Pforzheim um rund 18.500 Euro betrogen und ist dafür vom Amtsgericht zu einer Freiheitsstrafe von neun Monaten auf Bewährung verurteilt worden. Laut Gericht hatte die Frau über ein Jahr lang durch falsche Angaben, unter anderem zum Arbeitslosengeld, rund 18.500 Euro zuviel bekommen. Vorausgegangen waren Ermittlungen des Hauptzollamts Karlsruhe und der Staatsanwaltschaft Pforzheim.

STAND
AUTOR/IN