STAND
AUTOR/IN

Es könnte am Sonntag eine "italienische Nacht" werden. Wenn nämlich Italien im Finale der Fußball-EM England besiegt. Dann werden unter anderem in Pforzheim Tausende Fans erwartet.

In Sachen Jubelfeiern hat sich Pforzheim bei der Fußball-Europameisterschaft als Hochburg der italienischen Fans erwiesen. Vom ersten Spiel an wurde jeder Sieg der "Azzurri" ausgiebig gefeiert. Hunderte von hupenden Autos fuhren mit fahnenschwingenden Fans durch die Stadt. Die Feiern verliefen ausgelassen und ohne Zwischenfälle.

"Wenn wir gewinnen, machen wir Spaß. Wenn wir verlieren, auch."

Die Vorfreude der italienischen Gemeinde in Pforzheim ist vor dem Finale besonders groß. Bekim von der Pizzeria "Da Mario" ist überzeugt, dass sein Team den EM-Titel gewinnt. Eisverkäuferin Serena ist dagegen ein bisschen abergläubisch. Sie möchte nicht laut aussprechen, dass Italien Europameister wird, weil es Pech bringt. SWR Reporter Peter Lauber über die Stimmung vor dem Spiel:

"Die Polizei will kein Spielverderber sein und steht friedlichen Feiern im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten nicht im Weg."

Die Polizei in Pforzheim will die Fans feiern lassen, solange alles in geordnetem Rahmen bleibt. Sie bereitet sich auf Autokorsos und Jubelfeiern vor. Sie wird mit mehr Beamten im Einsatz sein und hat entsprechende Vorbereitungen getroffen.

Maßnahmen auch zum Schutz der Fans

Auch die Karlsruher Polizei stockt für das EM-Finale die Zahl ihrer Beamten in den Revieren auf. Auch zur eigenen Sicherheit der Feiernden. Man werde Trunkenheitsfahrten, Pyrotechnik und riskante Dachfahrten der Fans nicht tolerieren, so die Polizei. Und damit andere schlafen können, werde man die möglichen Jubelfeiern in der Nacht von Sonntag auf Montag zu gegebenem Zeitpunkt höflich, aber bestimmt beenden.

Karlsruhe

Spanien gegen Italien Karlsruhe: Italienisches Fußballfieber vor EM-Halbfinale

Die Spannung unter den italienischen Fans in Karlsruhe steigt vor dem EM-Halbfinale gegen Spanien. Vor allem in der Südstadt ist das italienische Fußballfieber ausgebrochen.  mehr...

STAND
AUTOR/IN