Karlsruhe

Vorbildliche Integrationsarbeit im Landkreis ausgezeichnet

STAND

Der Landkreis Karlsruhe hat zum fünften Mal seinen Integrationspreis vergeben. In drei Kategorien würdigt dieser vorbildliche und nachhaltige Integrationsarbeit sowie Projekte von Vereinen, Verbänden, Gemeinden und Einzelpersonen. Der Kreis-Integrationspreis für Einzelpersonen geht diesmal an Rakan Shikh Almakkarah aus Oberderdingen. Er ist 2016 mit seiner Familie aus Syrien nach Deutschland geflüchtet. Der Lkw-Fahrer und Vater von sechs Kindern wird für seine Hilfsbereitschaft für andere Flüchtlinge ausgezeichnet. In der Kategorie Integrative kommunale Gesamtkonzepte überzeugte die "Hardt Connection" die Jury, ein Zusammenschluss der Gemeinden Dettenheim, Linkenheim-Hochstetten, Graben-Neudorf und Eggenstein-Leopoldshafen beim Thema Integration. Ein weiterer erster Preis ging an den Caritasverband Ettlingen für sein Projekt E-LIV, ein vernetztes Beratungsangebot für Migranten.

STAND
AUTOR/IN