Waghäusel

Plädoyers im Prozess um Stoß vor den Zug erwartet

STAND

Im Prozess um einen Mann, der im Sommer 2020 in Waghäusel vor einen Zug gestoßen wurde, werden heute die Plädoyers erwartet. Außerdem wird ein Sachverständiger gehört, der den psychischen Zustand der beiden Angeklagten bewertet. In dem Revisionsverfahren vor dem Landgericht Karlsruhe soll geprüft werden, ob die beiden 24 und 27 Jahre alten Angeklagten überhaupt schuldfähig sind. Der Mann hatte den Stoß ins Gleisbett am Bahnhof in Waghäusel damals nur knapp überlebt.

STAND
AUTOR/IN