Hotel "Badischer Hof" in Baden-Baden nach dem Brand (Foto: SWR)

LKA-Experten untersuchen Brandort in Baden-Baden

Hotel "Badischer Hof" muss mehrere Jahre geschlossen bleiben

STAND
AUTOR/IN
Isabel Gotovac

Nach dem Brand im Luxushotel "Badischer Hof" in Baden-Baden wird das Vier-Sterne-Hotel länger geschlossen bleiben. Das hat der Hotelinvestor Peter Lagies dem SWR erklärt.

Hotelinvestor Peter Lagies geht derzeit davon aus, dass der Betrieb im Luxushotel "Badischer Hof" in Baden-Baden nach dem Brand am vergangenen Donnerstag mindestens zwei Jahre ruhen muss. Die Schäden in dem historischen, denkmalgeschützten Teil des Gebäudes seien nach dem Großbrand massiv, erklärte Lagies am Dienstag. Dieser Schlag sei sehr, sehr bitter. Das Hotel gilt jetzt wegen des Brandes und der Löscharbeiten als einsturzgefährdet. Man sei jetzt in enger Abstimmung mit den Denkmalschutzbehörden, so der Investor. Die Folgen der Schäden am "Badischen Hof" treffen die Tourismusbranche der kürzlich auserkorenen Unesco-Welterbe-Stadt Baden-Baden hart.

"Es trifft uns ganz besonders, wenn wir so ein traditionsreiches Haus vom Tourismus-Markt verlieren."

Baden-Badens Tourismus-Chefin, Nora Waggershauser, hofft deshalb auf eine schnellere Wiedereröffnung des Hotels nach der Brandkatastrophe. Sie setzt darauf, dass der "Badische Hof" zunächst mit einer möglichen Teileröffnung seinen Betrieb wieder aufnehmen kann. Klar sei aber, dass man derzeit nicht mit einer Belegung mit Gästen rechnen könne, so Waggershauser. Für die Gäste müssten jetzt Alternativen gefunden werden.

Experten gehen Hinweisen auf Brandstiftung nach

Im Kriminalkommissariat Rastatt übernimmt jetzt eine Ermittlungsgruppe die Befragung der Mitarbeitenden und Gäste. Es werde in alle Richtungen ermittelt, so die Polizei. Experten des Landeskriminalamts (LKA) untersuchen seit Freitag den Brandort, sie gehen auch Hinweisen auf mögliche Brandstiftung nach. Es lägen Erkenntnisse vor, dass es im Verlauf des frühen Donnerstagmorgens an zwei unterschiedlichen Stellen im Gebäude begonnen habe zu brennen, teilte die Polizei mit und ergänzte: "Konkrete Hinweise auf eine technische Ursache, die zu den Feuern geführt haben könnte, liegen derzeit nicht vor."

SWR Reporter Teo Jägersberg berichtet über die aktuellen Einzelheiten:

Wie hoch der tatsächliche Schaden am "Badischen Hof" ist, kann die Polizei derzeit noch nicht sagen. Erste Schätzungen ergaben einen Schaden in zweistelliger Millionenhöhe.

Ältestes Palasthotel in Deutschland

Der "Badische Hof" ist das älteste Palasthotel in Deutschland. Er war erst kürzlich renoviert und im Juli wiedereröffnet worden. Das Hotel entstand zwischen den Jahren 1807 und 1810 und zog damals in die Gebäude des vormaligen Kapuzinerklosters ein. Der "Badische Hof" gilt vielen als Zeugnis für die glanzvolle Ära Baden-Badens als Fürstenbad und Treffpunkt des europäischen Hochadels. Als einziges Haus in der Region verfügt es über einen eigenen Thermalwasseranschluss.

Baden-Baden

Feuer in Baden-Badener Traditionshotel Nach dem Brand: Wie geht es im Hotel "Badischer Hof" weiter?

Nach dem Brand im Baden-Badener Traditionshotel "Badischer Hof" wird das Ausmaß der Zerstörung langsam so richtig klar. Währenddessen laufen die Ermittlungen der Polizei zur Brandursache.  mehr...

Baden-Baden

Zweistelliger Millionenschaden Feuer in Hotel "Badischer Hof": Polizei ermittelt wegen Brandstiftung

Das Feuer im Baden-Badener Luxus-Hotel "Badischer Hof" ist gelöscht. Laut Polizei ist vermutlich ein zweistelliger Millionenschaden entstanden. Brandstiftung wird nicht ausgeschlossen.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
Isabel Gotovac