Brand in Sägewerg in Oberachern (Foto: Pressestelle, Feuerwehr Achern)

Eine halbe Million Euro Schaden

Brand in Sägewerk in Achern: Bahnstrecke zeitweise gesperrt

STAND

Bei einem Brand in einem Sägewerk in Achern (Ortenaukreis) ist am Dienstag ein Schaden von rund 450.000 Euro entstanden. Zunächst war das Feuer an einem Bagger ausgebrochen.

Wegen des Brands in einem Sägewerk in Achern (Ortenaukreis) ist die Bahnstrecke zeitweise gesperrt worden. Gegen 12:15 Uhr wurde die Feuerwehr wegen eines brennenden Baggers auf dem Gelände des Sägewerks in Achern-Oberachern informiert. Von dort griffen die Flammen auf etwa 50 Holzstämme und eine vier Meter hohe Holzstützwand über. Auch die Böschung der angrenzenden Bahnstrecke geriet in Brand.

Feuerwehrmann bei Einsatz verletzt

Laut Polizei wurde ein Feuerwehrmann durch Rauchgase leicht verletzt. Er wurde in eine Klinik gebracht. Momentan finden Nachlöscharbeiten an den Holzstämmen statt. Nach bisherigen Ermittlungen geht die Polizei von einem technischen Defekt als Brandursache aus.

Der Gesamtschaden an Holz und Bagger wird derzeit auf rund 450.000 Euro geschätzt. Die Bahnstrecke wurde wegen der Löscharbeiten gesperrt, ist inzwischen aber wieder frei gegeben.

STAND
AUTOR/IN
SWR