Calw

Hermann-Hesse-Preis für Berliner Schriftstellerin

STAND

Die Berliner Schriftstellerin Bärbel Reetz ist am Samstag in Calw mit dem Preis der Internationalen Hermann-Hesse-Gesellschaft ausgezeichnet worden. Die Gesellschaft ehrt eine Autorin, die mit Erzählungen und Romanen große Beachtung gefunden hat. Darüber hinaus habe sich die 79-Jährige auch um die Erforschung von Werk und Leben Hermann Hesses große Verdienste erworben, teilte die Stadt Calw mit. Die Werke der 79-Jährigen zeichneten sich durch intensive Recherche aus. Das gelte auch für die Biografien von Hesses drei Ehefrauen, die dem bekannten Bild des Literaturnobelpreisträgers neue Facetten hinzugefügt hätten. Der Preis der Hermann-Hesse-Gesellschaft wird alle zwei Jahre vergeben und ist mit 10.000 Euro dotiert.

STAND
AUTOR/IN