STAND
AUTOR/IN

In Pforzheim und Baden-Baden haben am Wochenende zwei Wohnhäuser gebrannt. In Pforzheim entstand ein Sachschaden von rund 600.000 Euro. In beiden Fällen gab es keine Verletzten.

Zunächst stand am Samstagabend kurz nach 19 Uhr ein Wohnhaus im Baden-Badener Ortsteil Umweg in Flammen. Nach Polizeiangaben konnten sämtliche Bewohner das Gebäude rechtzeitig verlassen. Es wurde niemand verletzt. Alle Personen mussten vorerst anderweitig untergebracht werden. Die Brandursache und der entstandene Schaden sind noch nicht bekannt.

Pforzheimer Wohnhaus ist unbewohnbar

Bei einem Dachstuhlbrand in Pforzheim ist nach ersten Schätzungen der Ermittler ein Schaden von etwa 600.000 Euro entstanden. Es sei aber niemand verletzt worden, sagte ein Polizeisprecher am Sonntag. Die zwei Bewohner des Einfamilienhauses konnten sich den Angaben nach selbst in Sicherheit bringen. Zuvor hatten sie am frühen Sonntagmorgen Rauch bemerkt und die Feuerwehr gerufen. Das Haus wurde durch den Brand unbewohnbar. Die Ursache des Feuers war zunächst unklar. Hinweise auf Brandstiftung gebe es aber nicht, hieß es.

STAND
AUTOR/IN