Blick durch eine Scheibe auf eine Baustelle (Foto: Badisches Staatstheater (Foto: Arno Kohlem))

Millionenschweres Kulturprojekt

Badisches Staatstheater in Karlsruhe: Sanierung geht in Hauptphase

STAND
AUTOR/IN
Ekkehard Jayme

Im Badischen Staatstheater in Karlsruhe haben die Hauptarbeiten für die über 500 Millionen Euro teure Sanierung begonnen. Im ersten Abschnitt entsteht ein neues Schauspielhaus.

Auf der Großbaustelle am Badischen Staatstheater in Karlsruhe tut sich etwas. Nachdem im Sommer der alte Kassenbereich und das Foyer abgerissen wurden, haben die Arbeiten für das neue sogenannte Kleine Haus begonnen. Das hat das für die Sanierung zuständige baden-württembergische Finanzministerium am Dienstag mitgeteilt.

Neubau des Theaters in Karlsruhe nimmt Formen an

Noch gähnt an der Stelle des früheren Foyers eine große Baugrube. Bis 2027 sollen dort ein modernes Theaterhaus und ein Jugendtheater mit 400 beziehungsweise 150 Zuschauerplätzen entstehen. Die Arbeiten sollen im Jahr 2027 abgeschlossen sein.

"Mit den Bauarbeiten für den Neubau des Schauspielhauses startet ein wichtiger Baustein zur städtebaulichen Entwicklung."

Die Sanierung des Badischen Staatstheater erfolgt in drei Schritten bei laufendem Betrieb. Nach dem Neubau des Kleinen Hauses sollen im nächsten Schritt neue Probenräume für Orchester, Ballett und Chor entstehen. Danach soll das bestehend Große Haus mit 1.000 Plätzen saniert werden. Der komplette Umbau soll bis 2034 abgeschlossen sein.

"Karlsruhe darf sich nicht nur auf ein modernisiertes Theater freuen, sondern auch auf einen neuen Begegnungsort mitten in der Stadt."

Hohe Kostensteigerung bei Umbau des Badischen Staatstheaters

Die Gesamtkosten für die Sanierung und den Umbau des Badischen Staatstheaters in Karlsruhe werden inzwischen auf 508 Millionen Euro veranschlagt. Darin nicht inbegriffen sind die Außenlagen. 2017 gingen die Beteiligten von Baukosten in Höhe von 325 Millionen Euro aus. Die Kosten werden je zur Hälfte vom Land Baden-Württemberg und der Stadt Karlsruhe getragen.

Karlsruhe

580-Millionen-Euro-Projekt ist beschlossen Karlsruher Gemeinderat stimmt für Staatstheater-Sanierung

Der Karlsruher Gemeinderat hat am Dienstag der Sanierung und Erweiterung des Badischen Staatstheaters zugestimmt. Trotz Kostensteigerung stimmten auch die Grünen für das Millionen-Projekt.  mehr...

Kommentar Kein großer Wurf: Ein Dreier-Gremium soll künftig das Badische Staatstheater Karlsruhe führen

Das Badische Staatstheater in Karlsruhe soll ab der Spielzeit 2024/25 von einem Dreier-Gremium geleitet werden, wie Wissenschaftsministerin Theresia Bauer am 24. März 2022 mitteilte. Zurzeit wird das Theater von Ulrich Peters als Interimsintendant geleitet. Der Vertrag des vorherigen Generalintendanten Peter Spuhler wurde wegen dessen autoritären Führungsstils 2021 vorzeitig aufgelöst worden. Doch die erhoffte „Signalwirkung“ aus Karlsruhe in die bundesdeutsche Theaterszene hinein bleibt aus, meint SWR2 Kulturredakteurin Marie-Dominique Wetzel.  mehr...

SWR2 Kultur aktuell SWR2

STAND
AUTOR/IN
Ekkehard Jayme