STAND
AUTOR/IN

Die Friseure in Baden-Württemberg haben seit dem ersten März wieder geöffnet. Die Landesverordnung hat dazu aber strenge Hygieneauflagen erlassen. Zum Beispiel auch was den Platz beim Arbeiten im Friseursalon betrifft.

Nach den aktuellen Bestimmungen der Landesverordnung wäre der 52 Quadratmeter große Friseur-Salon von Miriam Kins in der Karlsruher Südstadt zu klein. Demnach dürfte die Friseurmeisterin nur fünf Personen in ihrem Laden zulassen, inklusive der Mitarbeitenden. Kins hat aber vier Mitarbeitende. Sie müssten in Kurzarbeit bleiben.

Benachbartes Künstler-Atelier als Erweiterung zum Friseur-Salon

Nach zahlreichen schlaflosen Nächten kam Kins dann die kreativ-kuriose Lösung. In dem benachbarten Atelier des Künstlers Daniel Bornhäuser konnte Kins eine zusätzliche Fläche für ihre Kunden und Mitarbeitenden dazugewinnen.

"Das ist viel kreativer und bunter - das bringt uns schon jetzt so ein bisschen aus dieser Corona-Zeit heraus. Uns macht es Spaß und den Kunden auch."

Miriam Kins, Friseurin aus Karlsruhe

So werden die Haare ihrer Kundinnen und Kunden jetzt inmitten von Mal-Utensilien, Spraydosen und Farbklecksen gewaschen, geschnitten und geföhnt.

SWR Reporter Wolfgang Hörter mit der ganzen Geschichte:

Karlsruhe

Leben in der Region mit dem Virus Corona-Krise: Aktuelles aus dem Raum Karlsruhe, Baden-Baden und Pforzheim

Schulen im Enzkreis müssen schließen. Corona beeinflusst Lage im Handwerk. Mehr Corona-Infos für Karlsruhe/Pforzheim/Baden-Baden gibt's in unserer Übersicht.  mehr...

Bühl

Lockerungen in Bühl und Karlsruhe Gartenmärkte und Friseure dürfen wieder ihrer Arbeit nachgehen

Seit Montag dürfen Friseurgeschäfte, Blumenläden und Gartenmärkte nach wochenlanger Schließung wieder öffnen. Unsere Reporter waren in einem Gartencenter in Karlsruhe-Grötzingen und bei einem Friseursalon in Bühl dabei.  mehr...

Karlsruhe

Die Freude hält sich in Grenzen Karlsruher Friseure reagieren auf Öffnung

Seit Mittwoch ist klar: Der Lockdown wird für die Frisöre ab dem 1. März gelockert. Doch viele Friseure sehen das mit gemischten Gefühlen, wie ein Beispiel aus Karlsruhe zeigt.  mehr...

STAND
AUTOR/IN