Grill für Gas und Holzkohle (Foto: SWR, SWR, Heiner Kunold)

Gasgrills liegen voll im Trend

Hightech, Feuerschalen oder Keramikgrills - Grillexperten geben Tipps für die Grillsaison

STAND
AUTOR/IN

Grillen boomt, nicht erst seit Corona. Gleich zwei Fachgeschäfte in Ettlingen und Bretten bieten so ziemlich alle Neuheiten, die BBQ-Freunde begeistern könnten.

Wer chromblitzende Hightech-Maschinen mag oder mattschwarze Outdoorküchenzeilen, der ist bei der "Männerküche“ in Ettlingen Bruchhausen richtig. Hier wird ganz schnell klar: Grillen ist eine Lebenseinstellung. Vergessen sie Baumarkt- und Billiggrills. Das richtige Leben geht erst ab 600 Euro aufwärts los.

Grillen mit Gas, Holzkohle oder doch lieber Elektro?

Das ist wohl die Gretchenfrage unter den Grillern! Grillen mit einem elektrischen Grill ist für den Balkon genau richtig. Mit Gas und Kohle wird es dann draußen so richtig spannend, das sind die Treibstoffe für die großen Outdoorgrills von Weber bis Napoleon.

Richtig bahnbrechende Neuigkeiten gibt es hier allerdings in dieser Saison keine. Die Innovation hat unter Corona gelitten, berichtet Andreas Kern von der "Männerküche" in Ettlingen. Letztendlich zählt, was das Griller-Herz begehrt.

Drehknöpfe am Grill in changierenden Farben (Foto: SWR, SWR, Heiner Kunold)
Hightech am Grill - nicht einfach nur Drehknöpfe, sondern in changierenden Farben SWR, Heiner Kunold Bild in Detailansicht öffnen
Stylische Feuerplattengrills - Neuheiten und Trends für die Grillsaison SWR, Heiner Kunold Bild in Detailansicht öffnen
Schon fertig gemischtes Grillsalz in verschiedenen Geschmacksrichtungen SWR, Heiner Kunold Bild in Detailansicht öffnen

Diese Grill-Gagdets liegen im Trend

Mattschwarz liegt im Trend bei den großen Gasgrills. Und der neue Napoleon Prestige Pro kommt sogar mit leuchtenden Gasreglern daher, die über Bewegungsmelder gesteuert werden und auch noch in der Farbe von Grün nach Blau changieren. Wenn der Grillmeister den Gashahn öffnet, wechselt der entsprechende Regler übrigens nach Rot. Eine nette Spielerei, aber auch ein Sicherheitsfeature, damit man nicht vergisst, den Grill nachher auszuschalten.

Es gibt nicht nur schick aussehende Spielereien an den Grills heutzutage, sondern auch lebenserleichternde Technik. So zum Beispiel die sogenannte Sizzle-Zone. Insidern ist sie schon länger ein Begriff. Sie ist inzwischen auch bei Standard-Gasgrills immer häufiger zu finden und ist dafür da, ein Stück Fleisch bei sehr hoher Temperatur (über 800 Grad) anzubraten, um es dann in der großen Grillkammer sanft weiter garen zu lassen.

Feuerplatten Grills sind stark nachgefragt

Ebenfalls nicht ganz neu auf dem Markt, aber immer stärker nachgefragt, sind die sogenannten Feuerplatten Grills. Man könnte sie als die Weiterentwicklung der Feuertonnen beschreiben. Es sind häufig runde oder pyramidenförmige Grillkammern aus Metall, in denen Kohle oder Holz verbrannt wird. Auf der Brennkammer ist eine runde Stahlplatte mit einem Loch in der Mitte montiert.

Grillen gruppendynamisch. Mehrere Menschen gleichzeitig können hier ihr Fleisch oder Gemüse gemeinsam grillen. Der Hersteller Ofyr aus den Niederlanden ist in Bretten stark nachgefragt. Die Anschaffungskosten liegen bei rund 1.800 Euro aufwärts. Feuerplattengrills wirken übrigens auch ohne Feuer und sind ein Blickfang auf der heimischen Terrasse.

Unterschiedliche Grill-Vorlieben bei Mann und Frau

Während Männer beim Kauf eher mal nach Gasgrills Ausschau halten, interessieren sich Frauen häufig für Keramikgrills oder Feuerplatten, berichtet Sabine Schönleber von der "Grillsache" in Bretten. Frauen fragen dabei weniger nach technischen Details. Sie sind vielmehr an der Optik interessiert und an den Möglichkeiten, die so ein Grill bietet, beispielsweise um eine komplette Mahlzeit zuzubereiten, berichtet die Grillexpertin.

Der Grill-Boom hat schon vor Corona eingesetzt, wurde durch die Pandemie allerdings verstärkt, sagt Sabine Schönleber. Viele Menschen waren in den vergangenen Jahren sehr auf zuhause fixiert und suchten zudem Abwechslung bei der Zubereitung von Mahlzeiten. Da kamen die neuen Grills gerade recht. Auch jetzt hält der Boom noch an, erzählt die Geschäftsinhaberin.

Gewürze von "Männerglück" bis "Dirty Harry"

Aber nicht nur die Grills erfreuen sich wachsender Beliebtheit. Auch die Zutaten wie Gewürze, Dips oder Saucen sind ein boomender Markt. Von "Männerglück" bis "Dirty Harry" gibt es alles, was Grillherzen schneller schlagen lässt. Die Vielfalt ist jedenfalls verwirrend groß geworden und der Markt ist so interessant, berichtet Sabine Schönleber von der "Grillsache", dass auch Kunden ihren Laden besuchen, die mit dem Grillen eigentlich nichts am Hut haben. Sie kommen nur, um sich ein Gulaschgewürz oder andere Spezialitäten zu kaufen.

Rezepte, Zubehör, Deko Wir lieben Grillen!

Sie lieben das Grillen? Dann sind Sie hier genau richtig. In unserem großen Grillspezial finden Sie nicht nur jede Menge leckere Rezepte, sondern auch viele Tipps und Anregungen rund ums Grillen!  mehr...

Ran an den Grill Lecker und gesund grillen

Wer auf ein paar Dinge achtet, kann mit gutem Gewissen den Grill anwerfen. Denn Grillen ist an sich eine gesunde, weil fettfreie Zubereitungsart. Hier die wichtigsten Tipps für ungetrübten Grillgenuss.  mehr...

Rezeptesammlung Leckeres vom Grill

Sie geht los - die Grillsaison. Egal, ob Fisch, Fleisch oder Burger, alles eignet sich hervorragend zum Grillen! Hier ein paar leckere Rezeptideen!  mehr...

STAND
AUTOR/IN