STAND

Der Bad Herrenalber Gemeinderat hat der Sanierung der Siebentäler Therme zugestimmt. Für rund 13,5 Millionen Euro soll die Einrichtung attraktiver gemacht werden.

Dass die Therme saniert und nicht abgerissen und neu gebaut wird, das ist sicher. Darüber stimmte der Bad Herrenalber Gemeinderat bereits im November ab. Nun ging es um eine Konzeptstudie und darum, was saniert wird und wie teuer es werden darf.

Aufsichtsrat der Stadtwerke muss final entscheiden

Ursprünglich waren für die Sanierung 9,5 Millionen Euro vorgesehen, eine neue Konzeptstudie stellt Kosten in Höhe von rund 13,5 Millionen Euro in Aussicht. Teuer ist vor allem die energetische Sanierung der Außenhülle, um die Therme zukunftsfähig zu machen.Auch der Gastronomie-Bereich und die Saunalandschaft sollen modernisiert werden.

Dem vorgelegten Konzeptentwurf stimmte der Gemeinderat gestern Abend zu - nun muss der Aufsichtsrat der Stadtwerke final entscheiden. Zudem sollen jetzt Fördermittel für die Umsetzung des Projektes beantragt werden.

Baden-Württembergischer Heilbäderverband Soforthilfe für Thermalbäder gefordert

Der baden-württembergische Heilbäderverband sorgt sich um die Zukunft der 35 Thermalbäder im Land. Seit Beginn der Corona-Krise haben sie ein Minus von rund 35 Millionen Euro zu beklagen. Diese Zahlen wurden auf dem jährlichen Verbandskongress in Baden-Baden bekannt.  mehr...

Gemeinderatsentscheidung am Mittwochabend Bad Herrenalb: Siebentäler Therme wird saniert

Die 50 Jahre alte Siebentäler Therme in Bad Herrenalb (Kreis Calw) wird saniert und modernisiert. Der Gemeinderat der Stadt hat sich am Mittwochabend mit knapper Mehrheit dafür ausgesprochen.  mehr...

STAND
AUTOR/IN