STAND

Gut informierte Kreise um den Karlsruher FDP-Gemeinderat Friedemann Kalmbach rechnen mit einer deutlichen Kostensteigerung für die Sanierung des Badischen Staatstheaters. Sie rechnen mit rund 700 statt bisher 500 Millionen Euro. Das hat das zuständige Stuttgarter Finanzministerium allerdings gegenüber dem SWR dementiert. Kalmbach geht nach vielen Gesprächen mit Kollegen und Bauexperten davon aus, dass die kalkulierten Kosten von 500 Millionen Euro nicht ausreichen werden. Da in dieser Summe noch nicht einmal die Kosten für Interimslösungen, Personal und die Freianlagen einbezogen sind, regt Kalmbach an, die Stadt solle über einen Abriss und Neubau des Staatstheaters nachdenken. Karlsruhes Oberbürgermeister Frank Mentrup (SPD) geht davon aus, dass dies nicht möglich ist, weil man dann einen neuen Standort bräuchte. Er will diese Frage aber noch einmal prüfen lassen und das Ergebnis dem Gemeinderat im Frühjahr vorstellen, so Mentrup.

STAND
AUTOR/IN