STAND

Ein Fußballspiel mit Zuschauern auf einem Bolzplatz in der Karlsruher Südstadt hat am Sonntagnachmittag für einen größeren Polizeieinsatz gesorgt. Nach einem Hinweis trafen die Beamten auf rund 45 Menschen auf und um den Bolzplatz. Da niemand eine Maske trug und laut Polizei auch die Abstände nicht eingehalten wurden, wurden Platzverweise erteilt. Das führte offenbar zu Widerstand und Aggressionen, sodass Verstärkung auch von der Diensthundeführerstaffel angefordert wurde. Erschwert wurden die Maßnahmen offenbar auch dadurch, dass sich unbeteiligte Passanten mit den Fußballfans solidarisierten.

STAND
AUTOR/IN