Karlsruhe

Friedensbündnis ruft zu Antikriegstag auf

STAND

Das Friedensbündis und der DGB-Stadtverband in Karlsruhe gedenken zum Antikriegstag heute auf dem Schlossplatz Karlsruhe den Opfern des Nationalsozialismus. Neben der Niederlegung des Friedenszeichens halten mehrere Verbände Reden, unter anderem die Evangelische Kirche und die Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes. Seit 1957 wird immer am 1. September an die Schrecken des Ersten und Zweiten Weltkriegs erinnert.

STAND
AUTOR/IN
SWR