44-Jährige in Baden-Baden nach Streit gestorben (Foto: picture-alliance / Reportdienste, Picture Alliance)

Handfeste Auseinandersetzung mit einer anderen Frau

44-Jährige nach Streit in Baden-Baden im Krankenhaus gestorben

STAND
AUTOR/IN
Patrick Neumann
Patrick Neumann (Foto: SWR, SWR -)

Eine 44-jährige Frau ist in Baden-Baden nach einem Streit gestorben. Vor einer Woche war es zwischen ihr und einer jüngeren Frau zu einer handfesten Auseinandersetzung gekommen.

Nach Angaben der Polizei soll es zwischen den beiden Frauen bereits am zweiten Januar auf dem Baden-Badener Augustaplatz zu einem Streit gekommen sein. Im Verlauf dieses Streits soll die 44-Jährige durch einen Schlag ihrer Kontrahentin am Kopf verletzt worden sein.

Polizei ermittelt in verschiedene Richtungen

Eine medizinische Behandlung habe die Frau nach Polizeiangaben zunächst abgelehnt. Sie hat sich dann aber drei Tage später selbst ins Klinikum begeben. Weitere drei Tage später sei sie dann gestorben.

Die zweite an dem Streit beteiligte Frau sei bekannt, so ein Polizeisprecher gegenüber dem SWR. Es sei jedoch unklar, ob der durch die 40-Jährige ausgeübte Schlag Ursache für den Tod ist. Auch andere Ursachen wie mögliche Vorerkrankungen würden überprüft. Beide Frauen hätten die Auseinandersetzung in einer Vernehmung zunächst als harmlos eingeschätzt. Die Ermittlungen laufen.