Bahnsteig (Symbolbild) (Foto: picture-alliance / Reportdienste, Picture Alliance)

Video der Attacke landet im Netz

Prügelattacke in Rastatt - 14-Jährige mehrfach polizeilich aufgefallen

STAND
AUTOR/IN
Rebekka Plies
Ein Bild von Rebekka Plies (Foto: SWR, Patricia Neligan)

Die am Wochenende bei einer Attacke am Rastatter Bahnhof verletzte 14-Jährige war mutmaßlich bereits im November Opfer einer ähnlichen Attacke in der Karlsruher U-Bahn geworden.

Die Jugendliche, die am Wochenende in Rastatt attackiert wurde, ist mutmaßlich auch Opfer in einem Fall in Karlsruhe. Das bestätigte die Polizei in Rastatt und Karlsruhe auf SWR-Anfrage. Im November war die 14-Jährige in der U-Bahn-Haltestelle Marktplatz-Kaiserstraße von zwei Gleichaltrigen attackiert und geschlagen worden.

Video herunterladen (6,5 MB | MP4)

Auch damals landete das Video im Netz, niemand hatte der Jugendlichen geholfen. Gegen eine der mutmaßlichen Täterinnen ist inzwischen Anklage erhoben worden. Die zweite Tatverdächtige ist laut Polizei nicht strafmündig.

Bei dem brutalen Angriff in Rastatt vom vergangenen Wochenende ist zu sehen, dass zwei Jugendliche auf das am Boden liegende Opfer eintreten - auch gegen den Kopf. Im Video sind außerdem Anfeuerungsrufe aus dem Umfeld zu hören. Zunächst hieß es, dass das Opfer ins Krankenhaus musste. Am Mittwoch gab die Polizei bekannt, dass sich die 14-Jährige am Montag in ambulante Behandlung begab und dabei leichte Verletzungen diagnostiziert worden waren.

Video kursiert in den sozialen Medien

Warum die Umstehenden nicht eingegriffen haben und stattdessen filmten, ist unklar. Auch von den wartenden Fahrgästen am Bahnhof Rastatt wählte offenbar niemand den Notruf. Wegen unterlassener Hilfeleistung laufen laut Polizei weitere Ermittlungen.

Die Veröffentlichungen der Videoausschnitte in den sozialen Netzwerken werden durch die Polizei ausgewertet. Man habe mehrere nicht einschreitende Zeugen identifiziert, bei denen es sich größtenteils um Kinder und Jugendliche handele, so die Polizei.

Ermittlungen auch gegen 14-jähriges Opfer

Die Angreiferinnen aus Rastatt konnten inzwischen ermittelt werden und müssen mit Strafanzeigen rechnen. Zwischen den drei polizeibekannten Mädchen hatte es bereits wenige Stunden zuvor eine körperliche Auseinandersetzung am Bahnhof in Bietigheim (Landkreis Rastatt) gegeben.

Am Wochenende war das 14-jährige Opfer auch mit einem weiteren Mädchen körperlich aneinander geraten. In diesem Zusammenhang wird, laut Polizei, auch gegen sie wegen Körperverletzung ermittelt. Nach SWR-Informationen ist die 14-Jährige in den vergangenen Wochen und Monaten bereits wiederholt auf verschiedene Weise auffällig geworden.

Karlsruhe

Aufregung auf Social Media Prügel-Video aus Karlsruher U-Bahn - das sagt die Polizei

Das Twitter-Video, das eine brutale Prügel-Attacke von Jugendlichen in einer Karlsruher U-Bahn-Station zeigt, ist nach Angaben der Polizei schon von Anfang November.

SWR4 BW Aktuell am Mittag SWR4 Baden-Württemberg