falsche-polizisten-in-baden-baden-vor-gericht-100 (Foto: picture-alliance / Reportdienste, Falsche Polizisten in Baden-Baden vor Gericht)

Ältere Menschen um viel Geld betrogen

Baden-Baden: Gefängnisstrafe im Prozess gegen falsche Polizisten

STAND
AUTOR/IN

Ein 25-Jähriger ist vom Baden-Badener Landgericht wegen mehrfachen Bandenbetrugs zu fünf Jahren Gefängnis verurteilt worden. Er war Teil einer Bande, deren Mitglieder sich als falsche Polizisten ausgaben.

Der Angeklagte hat ab Mai 2020 zusammen mit anderen Männern vorwiegend Senioren um ihr Geld gebracht, so das Gericht. Das Verfahren gegen einen zweiten Angeklagten wurde vor dem Prozess abgekoppelt.

Angeklagter soll Geld entgegengenommen haben

Der Verteidiger des Mannes verlas zu Beginn der Verhandlung vor dem Baden-Badener Landgericht ein Geständnis seines Mandanten. Darin gab der Beschuldigte an, im Auftrag von Unbekannten Geld und Goldbarren bei einer heute 71-jährigen Frau in Gaggenau (Landkreis Rastatt) abgeholt zu haben.

"Ich war wie hypnotisiert. Ich war mir bewusst, dass die Geschichte hanebüchen ist, aber ich habe sie irgendwann geglaubt."

Mit Tricks um Gold und Geld gebracht

Der 71-Jährigen wurde, so ihre Aussage vor Gericht, am Telefon in stundenlangen Gesprächen eingeredet, sie könne möglicherweise bald Opfer eines Einbruchs werden und müsse daher ihre Wertsachen der Polizei anvertrauen. In einer Plastiktüte übergab sie den Betrügern dann 9.000 Euro Bargeld und 1,3 Kilogramm Gold. Ein großer Teil des Geldes konnte später sichergestellt werden.

Hintermänner werden noch immer gesucht

Der Bote wurde mit Hilfe einer Telefonüberwachung ausfindig gemacht. Als Motiv für die Taten gab er Drogensucht an. Das Urteil gegen ihn wurde als Gesamtfreiheitsstrafe aus mehreren gleichgelagerten Taten der vergangenen Jahre gebildet. Die Staatsanwaltschaft hatte eine Freiheitsstrafe von sieben Jahren gefordert. Die Hintermänner der Tat, die in der Türkei vermutet werden, wurden nicht gefasst.

Senioren um 210.000 Euro betrogen Prozess gegen "falsche Polizisten" in Konstanz

Vor dem Landgericht Konstanz müssen sich drei Männer wegen Betrugs verantworten. Sie sollen als "falsche Polizisten" vor allem ältere Menschen um insgesamt rund 210.000 Euro betrogen haben.  mehr...

Betrugsprozess am Freiburger Landgericht Falsche Polizisten sollen mehrere Opfer um Viertelmillion Euro gebracht haben

Vor dem Freiburger Landgericht hat der Prozess gegen ein Paar begonnen, das als falsche Polizisten Seniorinnen im Schwarzwald und in der Ortenau betrogen haben soll - es geht um mehr als 250.000 Euro.  mehr...

STAND
AUTOR/IN