STAND
AUTOR/IN

Eine traurige 4,6: Damit landet die Stadt Pforzheim nach einer Umfrage des Allgemeinen Fahrrad-Clubs (ADFC) bei der diesjährigen Wahl zur fahrradfreundlichsten Stadt fast auf dem letzten Platz. Wie konnte es so weit kommen?

3,9 bundesweit - das ist wahrlich keine berauschende Durchschnittsnote für die Fahrradfreundlichkeit in Deutschland. 25 Städte hat der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club Deutschland (ADFC) unter die Lupe genommen. Zwei Städte in Baden-Württemberg fallen dabei besonders auf: Karlsruhe bekam mit der Note 3,1 die bundesweit beste Bewertung. Dagegen landete Pforzheim mit 4,6 fast auf dem letzten Platz.

Baden-Württemberg

Karlsruhe verteidigt Top-Position ADFC-Fahrradklima-Test: So fahrradfreundlich ist Baden-Württemberg

Die Verkaufszahlen gehen durch die Decke, die Fahrradwege sind voll - Radfahren erlebt einen Boom. Doch wie fahrradfreundlich sind die Städte im Land? Das hat der ADFC am Dienstag bekannt gegeben.  mehr...

"Kröten haben es hier besser - die haben einen Tunnel"

Wer sich unter den Radfahrern in Pforzheim umhört, erhält zum Teil empörte Antworten. "Radfahren macht hier keinen Spaß", sagt einer, "es gibt keine Radwege, die Straßen sind unter aller Sau. Die Bleichstraße sieht aus wie ein Acker! Der Radweg fängt östlich an und nach 200 Metern hört er wieder auf. Man sollte sich an Karlsruhe und Nagold orientieren - da gibt es so schöne Radwege!" Ein anderer sieht den Enztalradweg als misslungenen Versuch der Verkehrsführung: "Kröten haben es hier besser, die haben einen Tunnel."

Verwundert über die Note ist hier keiner

Ein Umstand, den Wolfgang Haas vom Allgemeinen Deutschen Fahrradclub in Pforzheim schon immer bemängelt. Dass seine Stadt Schlusslicht in Baden-Württemberg ist, wundert ihn daher nicht: "Wir haben hier seit fünf Jahren keinen neuen Meter Radweg gesehen - bei einer deutlichen Zunahme des Radverkehrs. Pforzheim entwickelt sich zur E-Bike-City. Es muss jetzt ein Netz hier, mit dem man zügig von A nach B kommt!"

Auch der Baudezernentin geht es zu langsam beim Radwegeausbau

Es geht nur langsam voran beim Ausbau des Radwegenetzes - zu langsam, das gibt Baudezernentin Sibylle Schüssler zu. Doch einiges tue sich schon: so soll der innerstädtische Enztalradweg bald verlegt und auch die Ost-West-Achse weitergeführt werden. Klar sei aber auch: Wer mehr Radwege will, muss dafür dem Autoverkehr erst einmal Raum wegnehmen.

Die Ergebnisse des ADFC-Fahrradklima-Tests in verschiedenen Kategorien zum nachschauen.

Mehr zum Thema

Wir machen den Südwesten fahrradfreundlich! Mehr als 10.000 Meldungen zu #besserRadfahren

Das Projekt #besserRadfahren geht der Frage nach, wie die Situation der Radfahrerinnen und Radfahrer im Südwesten verbessert werden kann.  mehr...

Karlsruhe

Mit einem Fahrradfahrer unterwegs Darum ist Karlsruhe die fahrradfreundlichste Großstadt

Karlsruhe ist die fahrradfreundlichste Großstadt in Deutschland. Das ist das Ergebnis des neuen Fahrrad-Klima-Tests des Fahrradclubs ADFC. Aber was macht die Stadt besser als andere?  mehr...

SWR-Themenschwerpunkt rund ums Radfahren #besserRadfahren im Südwesten

Alles über die SWR-Mitmachaktion #besserRadfahren und das Thema sicheres Fahrradfahren. Machen Sie mit uns den Südwesten fahrradfreundlich!  mehr...

STAND
AUTOR/IN