In der Evangelischen Kirche in Bruchsal-Heidelsheim wird technisch aufgerüstet für den Livestream (Foto: SWR, SWR)

Hightech für Videogottesdienste

Sechs Kameras für Livestreams aus der Kirche in Heidelsheim

STAND
AUTOR/IN
Daniel Günter
Johannes Stier

Die evangelische Kirche in Heidelsheim ist ein Schmuckstück mitten im mittelalterlichen Ortskern. Aus dem alten Gemäuer gibt es hochprofessionelle Videogottesdienste, jetzt wird die technische Ausstattung weiter optimiert.

Woanders mag es zwischen Weihnachten und Neujahr in Gotteshäusern ruhiger zugehen. Nicht aber in der evangelischen Kirche in Heidelsheim. Zum nächsten Gottesdienst an Silvester um 18:00 Uhr muss alles fertig sein. Deswegen gleicht das Innere der alten Kapelle aktuell einer großen Baustelle.

Video herunterladen (5,1 MB | MP4)

Livestream mit modernster Technik

Unter anderem wird in die alte Kirche ein Holzgestell eingebaut, damit die Technik dauerhaft eine festen Platz erhält. Die Übertragung im Livestream wird schon bald in absoluter Premiumqualität mit modernster Technik vonstatten gehen. Ehrenamtliche Helfer wissen genau, was zu tun ist. Bisher waren die Liveübertragungen ein wenig improvisiert, dass soll sich grundlegend ändern. Bei den Umbauarbeiten geht es um eine bessere Optik und mehr Sicherheit, betont Kirchengemeinderat Volker Sengler.

"Das Problem ist, das sehr viele Kabel sichtbar sind. Es entstehen Stolperfallen durch Stative, die im Weg stehen. Und für den Kirchenraum ist es einfach schön, wenn man keine Kabel sieht."

Eigentlich wäre ein Livestream in Heidelsheim zurzeit gar nicht nötig. Gottesdienste dürfen noch besucht werden. Aber die Rückmeldungen waren so positiv, dass man unabhängig von Corona das Angebot beibehalten möchte. Besonders ältere Menschen, die nicht mehr so gut zu Fuß sind, verfolgen die Gottesdienste gerne von zu Hause aus. Außerdem sei die Pandemie noch nicht vorbei, merkt Volker Sengler an.

"Wir haben schon zweimal in einem Lockdown unsere Gottesdienste für das Publikum schließen müssen und konnten nur live übertragen. Ein Ende ist nicht abzusehen und wir wollen einfach für die Zukunft gerüstet sein."

Bildregie für die Liveübertragung von Gottesdiensten in der Evangelischen Kirche in Heidelsheim  (Foto: SWR, SWR)
Bildregie für die Liveübertragung von Gottesdiensten in der Evangelischen Kirche in Heidelsheim SWR

Der freiwllige Helfer Simeon Muhm kommt derweil mit den Arbeiten in der Evangelischen Kirche in Heidelsheim gut voran. Es hilft, das er ein ausgesprochener Technikfreak ist und jetzt vieles, was er im Internet gelernt hat, in der Praxis ausprobieren kann. Bis zum Gottesdienst zum Jahreswechsel soll das altehrwürdige Gemäuer gespickt sein mit modernster Technik. Die Übertragungen aus der evangelischen Kirche Heidelsheim sollen in Zukunft professionell auf Topniveau stattfinden und im Idealfall auch neue Helfer anlocken.

"Zum einen macht es Spaß, zum anderen wird es dadurch für uns in Zukunft entspannter im Ehrenamt. Und wir haben die Hoffnung, das wir dadurch auch junge Leute in die Gemeinde kriegen, die dann auch mitmachen und Spaß dran haben"

Lauffen

Viele erreicht, die sonst nicht zu Impfstützpunkten kommen Nach dem Weihnachtsgottesdienst zum Impfen: Aktion in Lauffen erfolgreich

Die Impfaktion am ersten Weihnachtsfeiertag in Lauffen am Neckar (Kreis Heilbronn) war ein voller Erfolg. Booster- aber auch Erstimpfungen gegen das Coronavirus wurden verabreicht.    mehr...

Niefern-Öschelbronn

Der Herr Pfarrer kommt mit dem Truck Weihnachtsmesse mobil in Niefern-Öschelbronn

Und wieder ist alles anders zu Weihnachten: Die Kirchen bereiten sich auf das zweite Fest im Zeichen der Pandemie vor und gehen manchmal außergewöhnliche Wege. Auch die evangelische Kirche in Niefern-Öschelbronn im Enzkreis.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
Daniel Günter
Johannes Stier