STAND

Für den Bau des Rückhalteraums Elisabethenwörth bei Dettenheim im Landkreis Karlsruhe beginnen am 8. Februar weitere Erkundungsbohrungen. Der geplante Polder ist Teil des Integrierten Rheinprogramms und soll im Hochwasserfall rund zwölf Millionen Kubikmeter Wasser aufnehmen. Die Erkundungsbohrungen im Bereich von Rußheim und nördlich des geplanten Polders dienen der genaueren Erkundung der Grundwasserverhältnisse. Durch den Bau einer Brunnengalerie soll verhindert werden, dass Gebäude am Rande des Polders im Hochwasserfall durch aufsteigendes Grundwasser beschädigt werden.

STAND
AUTOR/IN