Die neue Karlsruher ViDia-Klinik aus der Vogelperspektive (Foto: Pressestelle, ViDia Christliche Kliniken Karlsruhe)

Zehn Jahre wurde geplant und gebaut

Das neue ViDia Krankenhaus in Karlsruhe wird eröffnet

STAND
AUTOR/IN

Als eine der ersten Abteilungen im neuen ViDia Krankenhaus in der Karlsruher Steinhäuser Straße eröffnet dort am Montag die Klinik für Anästhesie. Bis Monatsende soll das Krankenhaus voll in Betrieb sein.

Gleich zum Jahresbeginn ziehen im neuen ViDia Krankenhaus die Abteilungen HNO, Orthopädie, Anästehsie und Radiologie  ein - und zwar inklusive Patienten, die vom Altbau Steinhäuserstraße und vom Diakonissenkrankenhaus hierher verlegt werden. Die Klinikverantwortlichen rechneten zuletzt mit etwa 60 Patienten, die in diesen Tagen in das neue Gebäude umziehen müssen.

Notaufnahme soll ab dem 17. Januar erreichbar sein

Im Lauf der nächsten Tage und Wochen folgen nach und nach alle anderen Abteilungen des neuen Krankenhauses. Etwa ab Mitte des Monats soll in der Steinhäuserstraße auch die neue Notfallaufnahme öffnen. Bis dahin werden Notfälle wie bisher auch ins Diakonissenkrankenhaus oder in die Südendstraße gebracht.

Umzug wurde seit Monaten vorbereitet

Der Umzug selbst wurde generalstabsmäßig vorbereitet. Seit Wochen trainieren Pflegerinnen und Pfleger, aber auch das ärztliche Personal in dem neuen Haus, um sich hier zurecht zu finden. Ulla Lohmann ist die Chefin der Abteilung Management und Pflege im neuen Muskuloskelettalen Zentrum. Sie trainiert mit ihrer Mannschaft schon seit Wochen im neuen Haus.

"Diese Strukturen jetzt neu zu gestalten, ist für uns eine große Herausforderung. Seit Wochen machen wir Trainings und holen die Mitarbeiter aus allen drei Kliniken in das neue Haus."

Zehn Stationen müssen hier komplett neu aufgebaut werden. Für tausend Kleinigkeiten müsse der richtige Platz gefunden werden. Das neue Krankenhaus sei so groß, dass sich die Mitarbeiter erst einmal orientieren müssten, um sich nicht zu verlaufen.

Operationssäle mit neuer Technik

Außerdem müssen die 14 Operationsäle eingerichtet werden. Sie sind vollgestopft mit neuer Technik, die Ärzte und Pflegepersonal erst einmal kennen und benutzen lernen müssen.

"Wir haben im OP eine neue Medienanlage, die müssen wir noch erlernen. Die Technik ist immer mehr im OP eingezogen. Diese Dinge versuchen wir im Moment umzusetzen. Wenn wir Anfang Januar einziehen, müssen ja alle wissen, was zu tun ist."

Das neue ViDia Krankenhaus am Standort Steinhäuser Straße in Karlsruhe hat 200 Millionen Euro gekostet. Hier arbeiten in Zukunft rund 1.000 Menschen. Das Krankenhaus hat einen Hubschrauberlandeplatz auf dem Dach. Insgesamt stehen 200 Patientenzimmer und 15 Intensivbetten zur Verfügung. Bis zu 20.000 Operationen sollen pro Jahr möglich sein.

Karlsruhe

Ein Großkrankenhaus mit acht Fachkliniken Neue Karlsruher ViDia-Klinik wird im Januar eröffnet

Nach fünf Jahren Bauzeit steht das neue ViDia-Krankenhaus in Karlsruhe kurz vor seiner Fertigstellung. Bis Ende Januar sollen alle tausend Mitarbeiter in der Steinhäuserstraße eingezogen sein.  mehr...

STAND
AUTOR/IN