dm stellt Jahresbilanz vor (Foto: picture-alliance / Reportdienste, picture alliance/dpa | Uli Deck)

Weiteres Wachstum geplant

Jahresbilanz: dm aus Karlsruhe macht 10 Milliarden Euro Umsatz in Deutschland

STAND
AUTOR/IN
Rebekka Plies
Ein Bild von Rebekka Plies (Foto: SWR, Patricia Neligan)
Markus Bender
Markus Bender, SWR (Foto: SWR)

Die Karlsruher Drogeriemarktkette dm hat im vergangenen Geschäftsjahr ihren Umsatz erneut gesteigert. Er wuchs Unternehmensangaben zufolge auf rund 10 Milliarden Euro allein in Deutschland.

Video herunterladen (5,3 MB | MP4)

Fast zehn Prozent mehr Umsatz verzeichnete dm im vergangenen Geschäftsjahr 2021/22. Zurückzuführen ist das laut dm auf einen deutlichen Nachfrageschub. Man habe mit 21 Prozent Marktanteil mengenmäßig mehr Artikel verkauft als alle anderen Drogeriemärkte zusammen.

"Trotz turbulenter Rahmenbedingungen konnten wir aufgrund eines deutlichen Nachfrageschubs im zurückliegenden Geschäftsjahr unseren Absatz und damit auch unseren Umsatz deutlich steigern."

dm will weiter wachsen

Der Gesamtumsatz von dm lag im vergangenen Geschäftsjahr bei rund 13,6 Milliarden Euro in 14 europäischen Ländern. Im kommenden Geschäftsjahr sollen rund 160 Millionen Euro ins deutsche dm-Filialnetz investiert werden. Bis Ende diesen Jahres sollen 13 weitere Märkte entstehen und 38 umgebaut werden. dm beschäftigt in Deutschland rund 47.000 Mitarbeiter und betreibt fast 2.100 Märkte.

"An guten Tagen kaufen mittlerweile rund zwei Millionen Menschen bei dm ein, wir versorgen nun mehr als die Hälfte aller deutschen Haushalte mit Drogeriewaren und Bio-Lebensmitteln."

Europaweit betreibt dm fast 4.000 Märkte. Auch dieses Geschäft soll weiter ausgebaut werden. Besonders Polen ist im Blickfeld des Konzerns.

dm Märkte sollen Abholstationen für online bestellte Produkte bekommen (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Uli Deck)
dm-Märkte sollen Abholstationen für online bestellte Produkte bekommen. picture alliance/dpa | Uli Deck

700 dm-Märkte bekommen Abholstationen

In rund 200 dm-Filialen haben Kunden bereits die Möglichkeiten, bestellte Produkte, die über die App oder Online bestellt wurden, an Packstationen abzuholen. Angaben der Geschäftsführung zufolge ist die Resonanz bislang sehr positiv. Deswegen sollen bis zum Frühjahr 2023 rund 700 dm-Märkte mit Abholstationen ausgestattet werden.

Karlsruhe

Einige Geschäfte waren geschlossen Softwarefehler bei dm-Filialen behoben - die meisten Kassen funktionieren wieder

Nach einem Update der Software funktionieren die Kassen bei der Drogeriemarkt-Kette dm wieder. Zeitweise waren wohl einige Filialen in Baden-Württemberg geschlossen.  mehr...

SWR4 BW aus dem Studio Karlsruhe SWR4 BW aus dem Studio Karlsruhe

Karlsruhe

Wachsender Onlinehandel, neue Filialen Karlsruher Drogeriemarktkette dm steigert Umsatz

Europas größte Drogeriemarktkette dm in Karlsruhe erwirtschaftete im vergangenen Geschäftsjahr europaweit rund 12,3 Milliarden Euro und steigerte den Umsatz um 6,5 Prozent. Vor allem der Online-Shop profitierte.  mehr...