STAND
AUTOR/IN

Nach Kritik von IG-Metall und Betriebsräten hat Daimler den Vorwurf eines geplanten personellen Kahlschlags an den Lkw-Standorten zurückgewiesen. Allerdings werde es personelle Veränderungen geben.

Der Chef der Daimler Truck AG, Martin Daum, wandte sich in einem Brief an die Belegschaft der Lkw-Standorte in Gaggenau, Wörth, Mannheim und Kassel. Es werde, so das Schreiben, im Rahmen des Transformationsprozesses hin zur Elektromobilität auf lange Sicht weniger Arbeitsplätze geben. Kurzfristige Kündigungen stünden aber nicht im Raum.

Betriebsräte und IG-Metall befürchteten Kahlschlag

Zuvor befürchteten die Betriebsräte der Daimler-Lastwagensparte einen Kahlschlag an ihren Standorten. In einem Flugblatt war die Rede von einer drohenden Personalhalbierung.

"Es wird in unseren Werken spürbare Veränderungen geben und wir sind uns bei Daimler Trucks der Verantwortung in diesem Veränderungsprozess sehr bewusst."

Der Abbau von Stellen solle über Jahre hinweg sozialverträglich geschehen. Um weiter wirtschaftlich produzieren zu können, müssten Kosten gesenkt werden, heißt es von Daimler. In dem Schreiben heißt es weiter, man werde nun den Dialog mit allen Beteiligten suchen, um einvernehmliche Lösungen zu finden.

In Gaggenau werden derzeit Getriebe und Achsen für Lkws mit Verbrennungsmotoren produziert. In Wörth werden die Fahrzeuge montiert.

Aktionen an mehreren Standorten geplant Betriebsrat und IG Metall wehren sich gegen Daimler-Sparpläne

Bisher habe die Daimler AG ihren Sparplan im Einklang mit Betriebsrat und Gewerkschaft umgesetzt. Nun sei der Autohersteller jedoch zu weit gegangen - meinen die Arbeitnehmervertreter und wehren sich.  mehr...

Daimler-Truck-Betriebsräte warnen vor Arbeitsplatzverlusten Sorge bei Daimler-Beschäftigten in Gaggenau und Wörth

Die Betriebsräte der Lastwagensparte von Daimler an den Standorten Gaggenau und Wörth befürchten Personaleinschnitte. In einem Flugblatt, das dem SWR vorliegt, ist die Rede von einer drohenden Halbierung der Belegschaft.  mehr...

STAND
AUTOR/IN