Schnelltests sind wieder gefragt, auch bei dieser Teststelle in Pforzheim. (Foto: SWR)

Testkapazitäten werden hochgefahren

Wo gibt es Corona-Teststellen im Raum Karlsruhe/Pforzheim?

STAND
AUTOR/IN

Mit der 2G-Plus-Regel steigt die Nachfrage nach Corona-Schnelltests. Die Kapazitäten werden überall ausgeweitet. Wo man sich im Raum Karlsruhe/Pforzheim testen lassen kann - ein Überblick:

Noch vor wenigen Wochen herrschte in vielen Testzentren Flaute, viele machten sogar wieder dicht. Die Coronazahlen waren niedrig, das Testen erschien vielen als überflüssiger Luxus. Nachdem nun die 2G-Plus-Regel in vielen Bereichen und am Arbeitsplatz die 3G-Regel gilt werden viele Teststellen regelrecht überrannt.

Wo kann man sich kostenlos testen lassen?

Überall werden Teststellen wieder aufgebaut. Hier der Überblick, wo es Teststellen in der Region gibt: Stadt und Landkreis Karlsruhe, Pforzheim und Enzkreis, Landkreis Rastatt, Stadt Rastatt, Kreis Calw.

Hochbetrieb an Testzentrum in der Pforzheimer Innenstadt

Es herrscht Hochbetrieb in einer früheren Sparkassen-Filiale. Hier hat eine Apotheke in der Pforzheimer Innenstadt ihr Testzentrum eingerichtet. Alle, die hierher kommen, haben einen triftigen Grund. Sie müssen zur Arbeit oder wollen eine Veranstaltung besuchen.

Während sich vor vielen anderen der 25 Teststellen in der Stadt lange Schlangen bilden, hält sich der Andrang hier noch in Grenzen. Was dran liege, dass sie an ihren beiden Standorten nur nach Terminbuchung teste, sagt Apothekerin Stefanie Haug. Dennoch sei die Situation:

"sehr angespannt, weil es rapide zugenommen hat. Alle Termine sind ausgebucht."

Auch im großen Drive-in-Testzentrum auf dem Pforzheimer Messplatz ist die Nachfrage groß. Auf mehreren Spuren warten je fünf oder sechs Autos in der Warteschlange. Noch lasse sich das alles gut bewältigen, sagt Betreiber Robin Stephan:

"Wir haben auf acht Spuren ausgeweitet, zwei für Fußgänger und sechs für Pkw."

Kleine Warteschlangen am Testzentrum in Pforzheim. (Foto: SWR)
Kleine Warteschlangen am Testzentrum in Pforzheim.

Jetzt zahle sich aus, so Stephan, dass man weitsichtig geplant habe. Während der Test-Flaute der vergangenen Monate habe man kaum Personal abgebaut, die Lager mit Schnelltests seien noch gut gefüllt.

"Es hat einige Tage viel Geld gekostet, dass wir offen hatten, aber wir haben es durchgezogen."

Und noch etwas sei auffällig, ergänzt Robin Stephan. Die Zahl der positiv Getesteten sei in den vergangenen Tag deutlich gestiegen.

Baden-Württemberg

2G Plus, Personenobergrenze und Hotspot-Regeln Neue Corona-Verordnung in BW: Das gilt in der "Alarmstufe I" und "Alarmstufe II"

Die Landesregierung verschärft wegen der Corona-Lage in Baden-Württemberg die Infektionsschutzmaßnahmen. Was gilt wo? Hier erfahren Sie, was "Alarmstufe I und II" mit sich bringen.  mehr...

Freiburg

BW in Corona-Alarmstufe II Gastronomie und die 3Gs: Antworten auf die wichtigsten Fragen

Die Landesregierung Baden-Württemberg hat ihre Corona-Verordnung erneut geändert. Die Änderungen sind am 24. November 2021 in Kraft getreten.  mehr...

Baden-Württemberg

Testpflicht und Impfstatus-Auskunft 3G am Arbeitsplatz: BW-Unternehmen drohen Angestellten mit Kündigungen

Arbeitnehmende, die weder geimpft noch genesen sind, müssen sich künftig testen lassen. Wer sich weigert, kann den Job verlieren. Unternehmen müssen den 3G-Status überprüfen.  mehr...

STAND
AUTOR/IN