Karlsruhe

Inzidenz sinkt - Infektionsgefahr bleibt

STAND

Trotz deutlichen Rückgangs der 7-Tage-Inzidenz bleibt das Corona-Infektions-Risiko hoch. Laut Karlsruhes Oberbürgermeister Frank Mentrup (SPD) meldeten auch die Arztpraxen immer noch eine hohe Frequenz von Corona Verdachts- und Erkrankungsfällen, wenn auch meist ohne schweren Verlauf. Auf der Pressekonferenz zur Corona-Lage in Stadt und Landkreis Karlsruhe sagte Mentrup, in der Stadtverwaltung seien derzeit knapp 150 Beschäftigte infiziert und fielen aus. Im Klinikum könnten wegen Personalmangels nur 14 bis 16 der 22 OP-Säle betrieben werden. Mentrup rechnet mit weiter sinkenden Infektionszahlen – auch an den Schulen. Anfang Mai wird die Maskenpflicht in der Stadtverwaltung aufgehoben, allerdings wird die Maske weiter empfohlen.

STAND
AUTOR/IN