STAND

Der Kunstsammler und Mäzen Frieder Burda ist tot. Der Gründer des Museums Frieder Burda in Baden-Baden starb am Sonntag im Alter von 83 Jahren in Baden-Baden.

Dauer
Sendedatum
Sendezeit
18:00 Uhr
Sender
SWR Fernsehen BW

Frieder Burda sei nach längerer Krankheit im Kreise seiner Familie gestorben, sagte eine Sprecherin des Museums am Montag. Der 83-Jährige war einer der Söhne des Offenburger Verlagsgründers Franz Burda.

Bedeutender Kunstsammler

Er arbeitete jahrelang im Verlag, seine Lebensaufgabe fand er aber in der Kunst. Seit Mitte der 1980er Jahre sammelte Burda zunächst intensiv und systematisch die Werke von Gerhard Richter und Sigmar Polke. Im Jahr 2004 wurde in Baden-Baden das Museum Frieder Burda eröffnet, das nach einem Entwurf des Architekten Richard Meier errichtet wurde.

Neben Werken der Klassischen Moderne und der Zeitgenössischen Kunst aus der Privatsammlung Frieder Burdas werden regelmäßig Sonderausstellungen gezeigt. Die "Sammlung Frieder Burda" gilt international als eine der bedeutendsten Privatsammlungen überhaupt.

Burda kaufte, was ihm "Herzklopfen" verursachte

Mehr als sein halbes Leben sammelte der Baden-Badener Kunst – mit einem fast schon unheimlichen Gespür, wie ihm Kritiker bescheinigten. Frieder Burda kaufte, was ihm gefiel oder ihm "Herzklopfen" verursachte: "Ich will schöne Bilder zeigen und niemanden belehren."

Von Gerhard Richter bis hin zu Arnulf Rainer - mit vielen Künstlern, die er sammelte, verband Frieder Burda auch eine Freundschaft. Seine international beachtete Sammlung, die er in immer wieder neuen Varianten mit Leihgaben in seinem 2004 eröffneten Museum präsentierte, umfasst heute mehr als 1.000 Bilder und Skulpturen - von den deutschen Expressionisten über den späten Picasso bis hin zu Gegenwartskünstlern wie Georg Baselitz und Sigmar Polke.  

Dauer
Sendedatum
Sendezeit
18:00 Uhr
Sender
SWR Fernsehen BW

"Ein unglaublich schönes Geschenk"

Oberbürgermeisterin Margret Mergen bedauerte den Tod des Ehrenbürgers der Stadt. Frieder Burda habe Baden-Baden mit dem Museum ein unglaublich schönes Geschenk gemacht.

"Das Burda-Museum ist ein kultureller Leuchtturm mit Besuchern aus aller Welt."

Margret Mergen (CDU), Oberbürgermeisterin von Baden-Baden

Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) nannte Burda einen der renommiertesten Mäzene Deutschlands. Seine Tatkraft, Baden-Baden zu einem wichtigen Ort der internationalen Kunstwelt werden zu lassen, könne nicht hoch genug geschätzt werden, betonte auch Baden-Württembergs Kunstministerin Theresia Bauer (Grüne).

STAND
AUTOR/IN