Nach der Sprengung eines Geldautomaten in Bleialf hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen. (Foto: SWR, Jürgen Härpfer)

Brand fahrlässig verursacht

Kiloweise Drogen nach Brand in Pforzheim gefunden

STAND
AUTOR/IN
Markus Bender
Markus Bender, SWR (Foto: SWR)
Rebekka Plies
Ein Bild von Rebekka Plies (Foto: SWR, Patricia Neligan)

Nach einem Brand in einer Wohnung in Pforzheim hat die Polizei kiloweise Drogen gefunden. Ein 48-jähriger Mann sitzt deshalb in Untersuchungshaft.

Warum es am Mittwochabend in der Wohnung gebrannt hat, ist noch nicht klar. Laut Polizei hat der Mann den Brand fahrlässig verursacht. Und das wurde ihm im späteren Verlauf zum Verhängnis.

Polizei findet kiloweise Drogen

Während der Ermittlung rund um die Brandursache fanden Polizisten nicht nur eine offenliegende Marihuana-Tüte, sondern gleich kiloweise Drogen. In welchem Umfang, dazu will sich die Polizei aktuell nicht äußern.

Der 48-Jährige wurde daraufhin festgenommen und sitzt nun in Untersuchungshaft. Bei dem Brand am Mittwochabend ist ein Schaden von schätzungsweise 10.000 Euro entstanden. Verletzt wurde niemand.

Wie spüren Hunde Drogen auf? · Frage trifft Antwort

Mit ihren feinen Nasen sind Spürhunde nützliche Verbündete des Menschen im Kampf gegen den Drogenschmuggel.

Frage trifft Antwort SWR Fernsehen

Baden-Württemberg

Vier Fälle in diesem Jahr Gefängnisse in BW rüsten gegen Drohnenschmuggel auf

Drogen und Handys schmuggeln oder die Lage ausspähen: Drohnen werden in Gefängnissen immer wieder dafür genutzt - trotz Flugverbot. Das BW-Justizministerium sucht nach Lösungen.