STAND

Ein Brand in einem neunstöckigen Hochhaus hat am Dienstagabend in Pforzheim für einen Großeinsatz von Feuerwehr und Rettungskräften gesorgt. Das Feuer brach laut Polizei in der Küche einer Wohnung im siebten Stock aus, deren Bewohner nicht zu Hause waren. Die Feuerwehr brachte 40 Menschen aus dem Gebäude in Sicherheit, verletzt wurde niemand. Zunächst wurde befürchtet, dass Menschen durch Rauch eingeschlossen seien, was sich aber nicht bewahrheitete. Die Wohnung im siebten Stock brannte aus. Der Schaden wird auf 100.000 Euro geschätzt. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an. Die Feuerwehr Pforzheim war mit zehn Fahrzeugen und knapp 40 Kräften im Einsatz, der Rettungsdienst mit sechs Fahrzeugen und drei Notärzten. Außerdem waren zehn Streifen der Polizei vor Ort.

STAND
AUTOR/IN