STAND

In Keltern im Enzkreis hat am Silvesterabend ein Funkturm gebrannt. Störungen im Mobilfunknetz seien nicht ausgeschlossen, sagte ein Polizeisprecher am Freitagmorgen.

Aus bislang unbekannten Gründen seien Kabel in Brand geraten. Das Feuer habe sich dann bis in den oberen Teil des knapp 50 Meter hohen Turms ausgebreitet und sei auch aus der Ferne sichtbar gewesen, hieß es. Von einem Zusammenhang mit Feuerwerk ging die Polizei zunächst nicht aus. Zu den Hintergründen werde aber noch ermittelt. Den Schaden schätzte die Polizei auf weit über 100.000 Euro. Der Funkturm wird den Angaben nach von einem Energieversorgungsunternehmen betrieben und unter anderem von den Betreibern von Mobilfunknetzen genutzt.

Baden-Württemberg

Jahreswechsel 2020/21 So verlief die Silvesternacht in Baden-Württemberg

Die Silvesternacht verlief wegen der Corona-Pandemie ungewöhnlich ruhig. Trotzdem hat die Polizei Tausende Verstöße gegen die Corona-Verordnung festgestellt.  mehr...

STAND
AUTOR/IN