Feuerwehrleute schauen vor einem Haus zu einem ausgebranten Dachgeschoss hinauf (Foto: Thomas Riedel)

Mithilfe des Gartenschlauchs

Karlsruhe-Neureut: Nachbarn löschen Brand im Dachgeschoss

STAND

Bei einem Brand in einem Einfamilienhaus im Karlsruher Stadtteil Neureut ist ein Schaden in Höhe von rund 100.000 Euro entstanden. Die Nachbarn konnten Schlimmeres verhindern.

Der Brand war laut Feuerwehr am Dienstagnachmittag gegen 14 Uhr auf dem Balkon eines Einfamilienhauses in Karlsruhe-Neureut ausgebrochen. Die Nachbarn konnten das Feuer durch ihr beherztes Eingreifen eindämmen.

Nachbarn bekämpfen Brand mit Gartenschlauch

Bis zum Eintreffen der Feuerwehr bekämpften die Nachbarn den Brand mithilfe eines Gartenschlauchs. Die Feuerwehr rückte schließlich mit ingesamt 40 Einsatzkräften an. Für die Löscharbeiten musste das Dach teils abgedeckt werden. Nach rund einer Stude war der Einsatz beendet. Verletzt wurde niemand, die Ursache des Brandes ist noch unklar.

STAND
AUTOR/IN
SWR