STAND

Durch zwei Brände in Karlsruhe und Pforzheim waren die Feuerwehren in der Region am Samstagabend gut beschäftigt. Allein der Schaden in der Karlsruher Nordstadt wird auf eine Million Euro geschätzt.

Einsatzkräfte der Feuerwehr löschen in Brand geratene Container.  (Foto: dpa Bildfunk, picture-alliance/dpa/Einsatz-Report24/Fabian Geier)
In Containern gelagerte Maschinenteile sind am Samstagabend durch ein Feuer im Karlsruher Stadtteil Nordstadt zerstört worden. picture-alliance/dpa/Einsatz-Report24/Fabian Geier

Um kurz vor 20 Uhr war in der Karlsruher Nordstadt zunächst ein "herrenloser Wohnwagen" in Brand geraten, wie die Polizei mitteilte. Die Flammen schlugen dann auf vier Überseecontainer auf dem Nachbargrundstück über.

Millionenschaden bei Containerbrand in Karlsruhe

Da jeweils zwei Container übereinander gestapelt waren, mussten sie zunächst mit einem Kran heruntergehoben werden und konnten erst dann gelöscht werden. Verletzt wurde niemand.

In den ausgebrannten Containern waren Maschinenteile gelagert. Der Sachschaden wird auf eine Million Euro geschätzt.

Pforzheimer Supermarkt in Flammen

In Pforzheim hatte in Brand geratenes Altpapier gegen 20:45 Uhr das Dach eines Supermarktes in Flammen gesetzt. Das aus ungeklärten Gründen ausgebrochene Feuer griff von einem Außenlager des Lebensmittelmarktes auf das Dach über, wie die Feuerwehr mitteilte.

Der Brand sei schnell unter Kontrolle gewesen, allerdings musste ein größerer Bereich der Dachkonstruktion zur Überprüfung auf mögliche Glutnester geöffnet werden. Es entstand ein Sachschaden von rund 100.000 Euro. Verletzt wurde auch hier niemand.

STAND
AUTOR/IN