Bruchsal

Hitze und Trockenheit setzt der Getreideernte zu

STAND

Nach guten Erträgen zu Beginn der Ernte gehen die Landwirte inzwischen von einer durchschnittlichen Getreideernte aus. In der Region Karlsruhe sind schon fast alle Felder abgeerntet. Der nasse und kühle Mai ließ das Korn sehr schnell wachsen. Aber in den Monaten Juni und Juli war es sehr heiß und trocken. So ein Wetter sei zwar perfekt für die Ernte, so Helmut Jäger vom Kreisbauernverband Karlsruhe, aber für das Getreidewachstum wiederum sei es nicht gut. Außerdem reifte das Korn durch die Hitze schnell, deshalb war diese Ernte eine der frühesten in den vergangenen 30 Jahren. Für die kommenden vier Wochen hofft Helmut Jäger nun auf Regen, da sonst hohe Ertragsverluste bei Mais und Zuckerrüben drohen.

STAND
AUTOR/IN
SWR