Autotunnel der Kombi-Lösung wird später fertig (Foto: SWR)

Neue Verzögerung bei der Kombilösung

Vier Monate später - Karlsruher Autotunnel erst im April fertig

STAND
AUTOR/IN
Mathias Zurawski

Die Inbetriebnahme des Autotunnels der Karlsruher Kombilösung in der Kriegsstraße verzögert sich weiter. Grund sind Lieferschwierigkeiten bei elektronischen Bauteilen.

Der Tunnel kann voraussichtlich erst Mitte April für den Autoverkehr freigegeben werden. Das hat ein Sprecher der Karlsruher Schieneninfrastrukturgesellschaft (KASIG) bestätigt. Die Badischen Neuesten Nachrichten hatten zuerst darüber berichtet.

Wichtige Elektronikteile werden zu spät geliefert

Nach den Angaben werden Chips für Verstärkeranlagen der Tunneltechnik später als geplant geliefert. Die Elektronik ist wichtig, um im laufenden Betrieb Durchsagen im Autotunnel durchführen zu können. Nun soll der fertiggestellte Tunnel am 26. März zunächst an die Stadt Karlsruhe als Betreiberin übergeben werden. Notwendige Tests dauern dann aber noch weitere zwei bis drei Wochen. In der kommenden Woche finden im Tunnel zunächst umfangreiche Brandschutztests statt.

"Wenn die Chips wie angekündigt diese Woche ankommen, dann sind sie nächste Woche eingebaut."

Der Autotunnel der Kombilösung wird später fertig (Foto: SWR)
Der Autotunnel der Kombilösung wird später fertig

Fehlende Rohre sorgten für erste Verzögerungen

Zuletzt stand eine Verkehrsfreigabe des Autotunnels Ende März im Raum. Ursprünglich sollte der Tunnel unter der Kriegsstraße gemeinsam mit dem U-Bahn-Tunnel im Dezember eröffnet werden. Damals sorgte bereits die verspätete Lieferung von Rohren für Verzögerungen. Er gehe davon aus, dass der jetzige Zeitplan eingehalten werden kann, sagte der zuständige Geschäftsführer der KASIG, Frank Nenninger.

"Mein Thema ist höchste Sicherheit. Wir wollen die Anlage so übergeben, dass der Betreiber sofort reagieren kann."

Karlsruhe

Zwischenbilanz nach den ersten drei Tagen Karlsruher Kombilösung: Verkehr läuft nach Plan

Drei Tage nach der Eröffnung des Karlsruher Stadtbahntunnels haben die Verkehrsbetriebe Karlsruhe und die Albtal-Verkehrs-Gesellschaft eine erste positive Zwischenbilanz gezogen.  mehr...

1,5 Milliarden-Projekt Nach zwölf Jahren Bauzeit – „Kombilösung“ in Karlsruhe eröffnet

Nach zwölf Jahren ist es endlich soweit – die U-Bahn in Karlsruhe fährt zum ersten Mal! Die sogenannte Kombilösung wurde eröffnet. 1,5 Milliarden Euro hat das Projekt gekostet.  mehr...

Karlsruhe

Jahrhundertprojekt geht zu Ende Von A wie Aussteiger bis Z wie Zukunft: Skurrile Fakten über die Karlsruher Kombilösung

Die Fakten sind klar: Am 11.12. wird der Karlsruher Straßenbahntunnel eröffnet, ab dann fährt die U-Bahn durch Karlsruhe. Aber gibt's auch Infos die keiner kennt? Ja - in unserem Kombilösungs-ABC.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
Mathias Zurawski