STAND

Die Pforzheimer Polizei weitet die Überwachung von Lastwagen auf der A8 zwischen Heimsheim und Karlsbad aus. Dabei kommt neben einem Spezialfahrzeug mit Kamera auch Drohnen zum Einsatz.

Auch bei Kontrollen zur Bildung von Rettungsgassen werden die Drohnen und das Spezialfahrzeug eingesetzt. So könnten die Beamten dokumentieren, wer im Stau keine Rettungsgasse bilde, heißt es von Seiten der Pforzheimer Polizei.

Dauer

Neue Kooperation mit Autobahnpolizei

Das Fahrzeug gehört der Bereitschaftspolizei Bruchsal und wird dort bereits seit längerem bei Demonstrationen eingesetzt. Nun gibt es eine Kooperation mit der Autobahnpolizei.

"Wir nehmen ganz normal am Verkehr teil und wenn wir sehen, dass der Fahrer zum Beispiel ein Handy in der Hand hat, wird er gefilmt."

Franziska Batsch, Bereitschaftspolizei

Ablenkung durch Handy oft Ursache für schwere Unfälle

Eine Ursache für schwere Lkw-Unfälle sind immer öfter die sogenannten fahrerfremden Tätigkeiten. Meistens tippen die Fahrer auf dem Handy, manche lesen aber auch Zeitung oder betreiben Körperpflege - während der Fahrt. Auch das lässt sich durch das Spezialfahrzeug leichter überprüfen.

Die Drohnen werden dann eingesetzt, wenn es bereits einen Stau gibt. So kommt die Polizei einerseits an Bilder des Unfalls, kann andererseits aber auch die Einhaltung der Rettungsgasse kontrollieren. Künftig sollen sie aber auch eingesetzt werden, um aus der Luft zu überwachen, ob ein Überholverbot eingehalten wird.

STAND
AUTOR/IN