Ein Gewässer mit Schilf und Bäumen im Hintergrund (Foto: SWR, Jürgen Essig)

Größtes Wiesengebiet in Nordbaden

Naturschützer für jahrzehntelanges Engagement in den Saalbachwiesen ausgezeichnet

STAND
AUTOR/IN

Die NABU-Gruppe Hambrücken mit ihrem Vorsitzenden Debatin setzt sich seit fast 40 Jahren für die Rettung der Saalbachniederung ein. Dafür vergab der NABU seine höchste Auszeichnung.

Der Präsident des Naturschutzbundes Jörg-Andreas Krüger verlieh dem Hambrücker Ortsgruppen-Vorsitzenden Franz Debatin am Freitag die Lina-Hähnle-Medaille - die höchste Auszeichnung, die der NABU Deutschland zu vergeben hat. Damit wurde die Medaille zum 24. Mal verliehen bei 875.000 NABU-Mitgliedern. Debatin bekam die nach der NABU-Gründerin benannte Medaille für sein unermüdliches Engagement in den Saalbachwiesen.

Franz Debatin, Vorsitzender der NABU-Ortsgruppe Hambrücken, steht in den Saalbachwiesen. (Foto: SWR)
Franz Debatin, Vorsitzender der NABU-Ortsgruppe Hambrücken, engagiert sich seit Jahrzehnten für die Saalbachwiesen.

Seltene Arten in den Saalbachwiesen zu Hause

Hochwertige Mähwiesen wurden renaturiert und Feuchtgebiete wieder vernässt. So entstand zwischen Hambrücken und Bruchsal (Landkreis Karlsruhe) ein einmaliges Wiesengebiet, das mit rund 300 Hektar zu den größten im Land zählt. Durch den Ankauf von Grundstücken und viel Überzeugungsarbeit bei Landwirten haben sich die Saalbachwiesen inzwischen zu einem Rückzugsgebiet für seltene Pflanzen- und Tierarten entwickelt. Hier brüten wieder Kiebitz, Grauammer, Flussregenpfeifer, Bekkasine und Purpurreiher.

Hambrücken

Austausch mit Kommunen und Naturschutz Forstminister lehnt großes Naturschutzgebiet Saalbachwiesen bei Hambrücken ab

Die Saalbachwiesen bei Hambrücken sind das größte zusammenhängende Wiesengebiet in Nordbaden. Ein großes Naturschutzgebiet wünschen sich hier viele, doch der Forstminister ist dagegen.  mehr...

Das Karlsruher Regierungspräsidium will dort ein 1.000 Hektar großes Naturschutzgebiet unter Einbeziehung der angrenzenden Waldflächen ausweisen. Allerdings ist Forstminister Peter Hauk (CDU) dagegen, den Wald einzubeziehen, wie er bei einem vor-Ort-Termin vor einigen Wochen klar machte.

Landschaftsschutzgebiet sind die Saalbachwiesen schon viele Jahre. Wann sie auch strenger geschütztes Naturschutzgebiet werden, ist derzeit offen.

Hambrücken

Austausch mit Kommunen und Naturschutz Forstminister lehnt großes Naturschutzgebiet Saalbachwiesen bei Hambrücken ab

Die Saalbachwiesen bei Hambrücken sind das größte zusammenhängende Wiesengebiet in Nordbaden. Ein großes Naturschutzgebiet wünschen sich hier viele, doch der Forstminister ist dagegen.  mehr...

Eriskirch

Blau-gelbes Blütenmeer Sagenhafter Ort: Eriskircher Ried zur Irisblüte

Derzeit ist im Naturschutzgebiet Eriskircher Ried (Bodenseekreis) ein besonderes Phänomen zu beobachten. Immer von Mitte Mai bis Anfang Juni ist es nicht nur für den Leiter des Naturschutzzentrums dort am schönsten.  mehr...

Landesschau Baden-Württemberg SWR Fernsehen BW

Tuttlingen

BW-Umweltministerium will weitere Schutzgebiete ausweisen Neues Naturschutzgebiet in Tuttlingen-Möhringen eingeweiht

Das baden-württembergische Umweltministerium hat am Mittwoch das erste Naturschutzgebiet im Landkreis Tuttlingen offiziell eingeweiht. Es ist rund 70 Fußballfelder groß.  mehr...

Ober-Olm

Eldorado für Fauna und Flora Ober-Olmer Wald - Schmetterlingsoase statt Raketengarage

Konversion - das war in Rheinland-Pfalz über Jahrzehnte ein großes Thema. Der Ober-Olmer Wald ist von einer Raketen- und Panzergarage zu einer Oase für Schmetterlinge und Pflanzen geworden.  mehr...

STAND
AUTOR/IN