Aussichtsturm Himmelsglück in Schömberg (Foto: SWR)

Welttag des Glücks

Aussichtsturm "Himmelsglück" in Schömberg sorgt für Glücksgefühle

STAND

Seit 2012 ist der 20. März Welttag des Glücks. In Schömberg im Nordschwarzwald kann man das Glück jeden Tag finden. Die Gemeinde wirbt mit dem Begriff "Glücksgemeinde" und dem Aussichtsturm "Himmelsglück".

In Schömberg (Landkreis Calw) führt der Weg zum Glück über 300 Stufen oder den Panorama-Aufzug auf den 55 Meter hohen Aussichtsturm "Himmelsglück". Die Touristenwerbung des Luftkurorts verspricht weite Blicke über den Schwarzwald und "völlig neue Glücksmomente". SWR Reporter Peter Lauber hat's ausprobiert:

Schömberg hat sich 2009 sogar die Bezeichnung "Glücksgemeinde" schützen lassen, sagt Pressesprecherin Stefanie Stocker. Seitdem setzte sich der Ort besonders für eine nachhaltige Verbesserung der Lebensqualität und des Wohlbefindens seiner Bürgerinnen und Bürger ein. Dazu gehörten eine sozial gerechte Weiterentwicklung der Infrastruktur, Betreuung und Bildung von Kindern, eine zukunftsorientierte Weiterentwicklung von Handel und Gewerbe.

Glückszentrale in der Schwarzwaldgemeinde Schömberg (Foto: SWR)
Hier gibt es fast alles zum Glücklichsein

"Weltglücksreport" schaut auch auf Armut und Ungleichheit

Auf Initiative des Himalayastaates Buthan erklärten die Vereinten Nationen im Jahr 2012 den 20. März zum Internationalen Tag des Glücks. Dabei ging aber nicht nur um die oberflächliche Empfindung von Glück, sondern auch darum, die Armut und Ungleichheit zu beenden sowie den Planeten zu schützen. Bei der Berechnung des jährlichen "Weltglücksreports" der UN fließen auch Faktoren ein wie soziale Unterstützung, Lebenserwartung, Freiheit und Abwesenheit von Korruption in den einzelnen Mitgliedsstaaten.

Bad Teinach-Zavelstein

Krokuszauber im Nordschwarzwald Blütenmeer in der Frühlingssonne - Bad Teinacher Krokusblüte beginnt

Schönes Wetter und milde Temperaturen lassen die Krokusse blühen. In Bad Teinach-Zavelstein beginnt in diesen Tagen für rund 1,5 Millionen Krokusse die Hauptblüte.  mehr...

Kaltenbronn

UNESCO Welttag für Feuchtgebiete Hochmoore am Kaltenbronn wichtig für den Klimaschutz

Die Moore am Kaltenbronn im Nordschwarzwald leisten einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz. Sie binden Kohlendioxid. Darauf weist der Welttag für Feuchtgebiete hin.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR