STAND
AUTOR/IN

Die Kreisimpfzentren in der Region haben ihren Betrieb aufgenommen. Die Nachfrage nach der Corona-Schutzimpfung ist groß. Die Impftermine waren schnell ausgebucht.

Keine Stunde hat es in Karlsruhe gedauert, dann waren alle Impftermine vergeben. Ähnlich lief es auch im Enzkreis, dem Landkreis Rastatt oder dem Landkreis Calw.Im Kreis Karlsruhe werden rund 800 Menschen bis zum 9. Februar eine Spritze bekommen. Eigentlich sind die Kreisimpfzentren aber dafür ausgelegt, täglich Impfungen in dieser Größenordnung durchzuführen. Wie so oft fehlt es aber am Impfstoff.

Impfstoff für drei bis vier Wochen

Laut den zuständigen Behörden reicht der zugesicherte Impfstoff meist nur für die nächsten drei bis vier Wochen. Deshalb könne auch nicht weiter geplant werden. Abgesehen von Einzelfällen sei die Terminvergabe aber bei allen Kreisimpfzentren laut Einschätzung der Landratsämter problemlos verlaufen.

"Auch wenn es schwer fällt, bleibt momentan nichts anderes übrig, als sich geduldig online oder telefonisch um einen Termin zu bemühen, sich weiterhin an die Hygiene- und Abstandsregelungen zu halten und persönliche Kontakte so weit wie möglich zu beschränken."

Karlsruher Landrat Christoph Schnaudigel

Termine werden ausschließlich digital über www.impfterminservice.de oder, wer keinen Online-Zugang hat, im persönlichen Gespräch über die zentrale Rufnummer 116117 vergeben.

Einen Impftermin zu bekommen ist theoretisch einfach, man muss nur geduldig sein. Tatsächlich aber fühlen sich vor allem manche ältere Menschen damit überfordert. Deswegen helfen Ehrenamtliche Senioren bei der Vergabe des Impftermins. Ein Beispiel aus Mühlacker-Lomersheim (Enzkreis) von SWR Reporter Peter Lauber:

Ausgelegt sind die kommunalen Impfzentren auf 750 Impfungen pro Tag, die zentralen Impfzentren sogar auf 1.500 Impfungen pro Tag im Mehrschichtbetrieb. Diese Kapazitäten können jederzeit aktiviert werden, ebenso wie ein weiteres mobiles Impfteam pro Kommunalem Impfzentrum KIZ.

Kreisimpfzentren in der Region

Nach Angaben einer Serviceseite des Landes Baden-Württemberg gibt es bei uns in der Region folgende Kreisimpfzentren: Kurhaus Baden-Baden, Schwarzwaldhalle Bühl, in Altensteig im Dekra Hotel Wart, in der Appenberg-Halle im Mönsheim im Enzkreis, in Sulzfeld in der EGO Halle 4, in Bruchsal-Heidelsheim im Praktiker Baumarkt, in der Pforzheimer Eissporthalle, sowie im Kongresszentrum und in der Schwarzwaldhalle in Karlsruhe.

Mondäne Umgebung beim Impfen in Baden-Baden

Nach dem verschobenen Impfstart ist das Kreisimpfzentrum im Kurhaus in Baden-Baden bereit für die offiziellen Impfungen ab Freitag. Am Mittwochmorgen sind dafür 1.170 Impfdosen geliefert worden. Jetzt kann es losgehen, mit den Schutzimpfungen in einem der schönsten Impfzentren Baden-Württembergs, wie SWR Reporter Patrick Neumann aus Baden-Baden berichtet:

Am Freitag starten in der Region die Kreisimpfzentren. Schon seit Ende Dezember arbeitet bereits das Landesimpfzentrum in der Messe Karlsruhe. Dort war heute Zeit für eine Zwischenbilanz bei einem Besuch der Bundeswehr, auch Soldatinnen und Soldaten helfen mit. Die Helfer in Uniform werden für Aufgaben hinter den Kulissen eingesetzt. Mathias Zurawski hat mit Oberst Thomas Köhring vom Landeskommando Baden-Württemberg gesprochen:

Baden-Württemberg

Das Coronavirus und die Folgen für das Land Live-Blog zum Coronavirus in BW: Landesweite Inzidenz unverändert

Das Coronavirus bestimmt den Alltag der Menschen im Land. Im Live-Blog fassen wir die neuesten Entwicklungen rund um die Pandemie und die Beschränkungen zusammen.  mehr...

Wer kann sich ab wann, wo und wie impfen lassen? Corona-Impfungen in Baden-Württemberg: Die wichtigsten Fragen und Antworten

Egal, ob in Messen oder Konzerthallen - im ganzen Land sind die großen Corona-Impfzentren gestartet. Doch wer kann sich ab wann und an welchem Ort impfen lassen? Und was ist über den Impfstoff bekannt?  mehr...

Neue Verordnung seit Montag Verschärfte Maskenpflicht und Hundefriseur: Diese Corona-Regeln gelten nun in BW

Seit Montag gelten in Baden-Würtemberg verschärfte Corona-Regeln. Viele Maßnahmen wurden in der Landesverordnung verlängert, aber es gibt auch Neues.  mehr...

STAND
AUTOR/IN