Endlich wieder draußen gemeinsam im Biergarten sitzen... (Foto: picture-alliance / Reportdienste, Picture Alliance)

Bundesnotbremse im Enzkreis aufgehoben

Weitere Corona-Lockerungen in Karlsruhe ab Montag

STAND

Die Corona-Lage entspannt sich zusehends. Im Enzkreis ist am Samstag die Bundesnotbremse aufgehoben worden. Im Stadt- und Landkreis Karlsruhe könnte es ab Montag weitere Lockerungen geben.

Im Stadt- und Landkreis Karlsruhe ist die Perspektive gut. Wenn die Inzidenz weiter stabil unter 50 bleibt, dann ist ab Montag damit zu rechnen, dass sich wieder bis zu zehn Menschen aus drei Haushalten treffen dürfen. Kinder der Haushalte bis einschließlich 13 Jahre werden nicht mitgezählt.

Zusätzliche Erleichterungen in Karlsruhe ab Montag

Der Einzelhandel kann dann ohne Testpflicht öffnen und die Schulen dürften in den Präsenzunterricht zurückkehren. Zoos, Galerien und Museen dürften ebenfalls und ohne Auflagen öffnen. Gleiches gilt für Bibliotheken, Archive und Büchereien.

Fitnessstudios dürfen Anfang Juni öffnen

Einen weiteren Öffnungsschritt wird es voraussichtlich am 4. Juni geben. Solange die Sieben-Tage-Inzidenz nicht über 100 steigt, könnten dann Fitnesstudios und Sporthallen öffnen. Messen und Ausstellungen dürften stattfinden. Auch Saunen, Thermen und Hallenbäder könnten wieder öffnen, allerdings nur für Geimpfte, Genesene oder negativ Getestete.

Bundesnotbremse wird auch im Enzkreis aufgehoben

Wegen der konstant niedrigen Corona-Inzidenzwerte treten im Enzkreis ab Samstag Lockerungen in Kraft. Die Bundesnotbremse kann aufgehoben werden. Unter anderem fallen die nächtlichen Ausgangsbeschränkungen weg. Private Treffen mit maximal fünf Personen aus zwei Haushalten sind wieder erlaubt. Auch Restaurantbesuche sind wieder möglich, genauso wie das Einkaufen in Geschäften. Voraussetzung dafür ist ein Impfnachweis oder ein aktueller, negativer Coronatest.

Weiter Maskenpflicht in Rastatt

Im Landkreis Rastatt liegt der Inzidenzwert seit Donnerstag unter 50, in Baden Baden liegt er aktuell wieder knapp darüber. Die Maskenpflicht in Teilen der Rastatter Innenstadt und an der Rheinpromenade in Plittersdorf wird auf Bitte der Stadt bis 13. Juni verlängert. Das Landratsamt Rastatt begründet den Schritt mit weiter hohen Infektionszahlen im Stadtgebiet von Rastatt. Sie liegen noch immer deutlich über dem Landesdurchschnitt.

Die Maskenpflicht gilt demnach weiter für Fußgänger in der Rastatter Innenstadt und in Parkanlagen von Montag bis Sonntag in der Zeit von 6 bis 21 Uhr. An der Rheinpromenade bei der Fähre Plittersdorf gibt es eine Maskenpflicht von Freitag bis Sonntag in der Zeit von 8 bis 21 Uhr.

Erleichterungen in Pforzheim frühestens am Dienstag

Noch nicht gelockert wird in Pforzheim. Dort liegt die Corona-Inzidenz erst seit Dienstag unter 100. Bleibt die Inzidenz an fünf Werktagen in Folge unter der 100-Marke kann auch hier gelockert werden.

Baden-Württemberg

Öffnungsschritte im Überblick Wo die Corona-Maßnahmen in BW gelockert werden

In vielen Regionen im Land geben sinkende Inzidenzen Aussicht auf Lockerungen der Corona-Maßnahmen. Wie ist der Stand in Ihrem Kreis? Welche Lockerungen stehen an und wo? Ein Überblick.  mehr...

Karlsruhe

Leben in der Region mit dem Virus Corona-Krise: Aktuelles aus dem Raum Karlsruhe, Baden-Baden und Pforzheim

Inzidenzen steigen vereinzelt wieder. Im Landkreis Calw gibt es weitere Corona-Lockerungen. Mehr Corona-Infos für Karlsruhe/Pforzheim/Baden-Baden gibt's in unserer Übersicht.  mehr...

Karlsruhe

Wie lange sind die Tests noch notwendig? Lange Warteschlangen vor Corona-Testzentren in Karlsruhe

Die Lockerungen der Corona-Beschränkungen locken viele Menschen wieder in die Innenstädte. Doch wer im Vorfeld keinen Termin vereinbart hat, muss warten: vor manchen Testzentren bilden sich immer wieder lange Schlangen  mehr...

STAND
AUTOR/IN