Brücke über die A8 bei Pforzheim (Foto: Autobahn GmbH Niederlassung Südwest)

Erhebliche Behinderungen erwartet

Pforzheim: A8-Vollsperrung bietet Gelegenheit für außergewöhnliches Event

STAND
AUTOR/IN

Die A8 wird bei Pforzheim übers Wochenende gesperrt. Im Rahmen des Autobahn-Ausbaus im Enztal wird eine Brücke abgerissen. Auf der gesperrten Strecke wird es ein Open-Air-Kino geben.

Autofahrer brauchen am Wochenende gute Nerven: Wegen eines Brückenabrisses wird der A8-Abschnitt zwischen den Anschlussstellen Pforzheim-Nord und Pforzheim-Ost in beide Richtungen voll gesperrt. Die Sperrung dauert von Freitag, 22 Uhr, bis Sonntag, voraussichtlich 22 Uhr. Hintergrund ist der sechsspurige A8-Ausbau im Enztal.

A8-Vollsperrung: Verkehrsbehinderungen und Belastungen für Anwohner

Grund für die A8-Vollsperrung an diesem Wochenende ist der Abriss der Brücke, die Pforzheim-Eutingen und Niefern-Öschelbronn über die Autobahn hinweg verbindet. Sie wird später durch einen Neubau ersetzt. Wegen der Bauarbeiten werden Verkehrsbehinderungen auf der A8 und den Umleitungsstrecken (siehe Grafik) erwartet - zumal die Vollsperrung mit dem erneuten Bahnstreik der Lokführergewerkschaft GDL zusammenfällt.

Die Umleitungsstrecken während der A8-Vollsperrung bei Pforzheim.  (Foto: SWR)

Der Verkehr in Fahrtrichtung Karlsruhe wird von der Anschlussstelle Pforzheim-Ost über die B10 nach Mühlacker und weiter über Ötisheim, Ölbronn-Dürrn und die B294 bei Pforzheim-Nord wieder zurück auf die Autobahn geleitet. Die Umleitung in Fahrtrichtung Stuttgart erfolgt von der Anschlussstelle Pforzheim-Nord über die B294 durch Pforzheim und weiter über die B10 bis zur Anschlussstelle Pforzheim-Ost zurück auf die A8. Der überregionale Verkehr zwischen dem Autobahndreieck Leonberg und dem Autobahnkreuz Walldorf wird über die A 81 und A 6 umgeleitet.

Open-Air-Kino auf der Autobahn

Während der Vollsperrung gibt es am Samstag ein Open-Air-Kino auf der A8. 500 Besucher werden auf Stühlen mitten auf der Autobahn sitzen. Das Kommunale Kino Pforzheim hängt eine 15 Meter breite Leinwand an einer Fußgängerbrücke auf.

Im Zuge des A8-Ausbaus im Enztal bei Pforzheim wird am Wochenende die Brücke zwischen Eutingen und Niefer-Öschelbronn abgerissen, so dass die Autobahn voll gepserrt wird. (Foto: SWR)

"Wir machen schon lange Kino an ungewöhnlichen Orten, waren schon in einem Schafstall und einem Wasserwerk. Die Autobahn ist aber definitiv der ungewöhnlichste Ort."

Die Vorbereitungen laufen. Die Freiwillige Feuerwehr unterstützt das kleine Team des Kommunalen Kinos beim Aufbau und Catering am Abend. Nach einem Informations-Video zum A8-Ausbau und einem Auftritt der SWR1-Band läuft der Hauptfilm am Abend: Passend zum Ambiente, die deutsche Komödie „25 km/h“, ein Roadmovie mit Bjarne Mädel und Lars Eidinger. Die Veranstaltung ist ausverkauft.

Mammutprojekt A8-Ausbau im Enztal

Die Strecke im Enztal ist der letzte A8-Abschnitt zwischen Karlsruhe und Stuttgart, der von vier auf sechs Spuren erweitert wird. Nach vielen Verzögerungen des A8-Ausbaus bei Pforzheim ging die Verantwortung für das 340-Millionen-Euro-Projekt zum Jahresbeginn vom Regierungspräsidium Karlsruhe auf die Autobahn GmbH des Bundes über.

"Es ist ein Riesenprojekt und eine Riesenherausforderung, aber auch eine Aufgabe, auf die wir uns freuen!"

Henning Keller und Christian Hauck von der Autobahn Gmbh, die für den A8-Ausbau im Enztal zuständig sind, blicken an der Baustelle bei Pforzheim auf die Brücke, die abgerissen werden soll. (Foto: SWR)
Christian Hauck (rechts) und sein Kollege Henning Keller bei den letzten Vorbereitungen für den Brückenabriss an der A8 bei Pforzheim.

Die sogenannte "Enztalquerung" soll 2026 fertig sein. Neben der anstehenden Vollsperrung der Autobahn an diesem Wochenende sind nach Angaben der Autobahn GmbH allein bis Mitte 2022 vier weitere Vollsperrungen geplant.

STAND
AUTOR/IN