STAND
AUTOR/IN

Bei einem Unfall auf der A8 bei Pforzheim ist am Dienstag ein Lkw-Fahrer gestorben. Laut Polizei sollen zahlreiche Gaffer die Bergungsarbeiten behindert haben.

Während der Unfallaufnahme haben rund 30 Personen das Geschehen im Vorbeifahren gefilmt, so die Pforzheimer Polizei. Durch die sehr langsam fahrenden Fahrzeuge, die teilweise plötzlich abbremsten, sei es fast zu weiteren Unfällen gekommen. Zudem versuchten einige über umliegende Waldwege Einblick auf die Unfallstelle zu bekommen. Die Schaulustigen erhalten laut Polizei eine Anzeige.

Ein 50-jähriger Lkw-Fahrer hatte am Dienstagmittag ein Stauende auf der A8 bei Pforzheim übersehen. Er konnte nicht mehr rechtzeitig abbremsen und krachte in einen vor ihm stehenden Lkw. Dabei wurde der Unfallverursacher in seinem Fahrzeug eingeklemmt und so schwer verletzt, dass der 50-Jährige noch am Unfallort starb. Der andere Fahrer wurde nur leicht verletzt. Wegen der aufwendigen Bergungsarbeiten blieb die A8 bei Pforzheim in Richtung Karlsruhe bis in die Abendstunden gesperrt. Der Verkehr wurde umgeleitet.

Immer wieder schwere Lkw-Unfälle

Erst am Montag kam es auf der A8 bei Pforzheim zu einem schweren Unfall, weil auch hier ein Lastwagen-Fahrer ein Stauende übersehen hatte. Dabei wurden drei Menschen schwer verletzt. Der Lkw-Fahrer versuchte kurz vor der Abfahrt Pforzheim-Nord noch mit seinem Sattelzug auf den mittleren Fahrstreifen auszuweichen, streifte aber einen Kleinbus. Dieser schob in der Folge ein weiteres Auto auf einen Laster. Die Feuerwehr musste einen eingeklemmten Fahrer aus seinem Fahrzeug befreien. Auch ein Rettungshubschrauber war im Einsatz. Die Strecke wurde zur Bergung voll gesperrt. Der Sachschaden wird auf rund 150.000 Euro geschätzt.

Pforzheim

Lastwagen und Pkws beteiligt Drei Menschen bei Unfall auf A8 bei Pforzheim schwer verletzt

Bei einem Unfall auf der A8 bei Pforzheim sind am Montagabend drei Menschen schwer verletzt worden. Die Autobahn in Fahrtrichtung Stuttgart musste zwischenzeitlich voll gesperrt werden.  mehr...

STAND
AUTOR/IN