A5 nach Unfall Richtung Norden gesperrt

Pkw bleibt unter Lkw stecken

Tödlicher Verkehrsunfall auf der A5 bei Karlsruhe

Stand
Autor/in
Rebekka Plies
Ein Bild von Rebekka Plies
Markus Bender
Markus Bender, SWR

Bei einem Verkehrsunfall mit mehreren Fahrzeugen ist am Dienstagnachmittag ein Mensch auf der A5 bei Karlsruhe ums Leben gekommen. Er hatte offenbar ein Stauende übersehen.

Der Unfall ereignete sich laut Polizei gegen 14:15 Uhr auf der A5 in Höhe Weingarten (Landkreis Karlsruhe). Ersten Erkenntnissen der Polizei zufolge, übersah ein 32-Jähriger offenbar das Stauende und fuhr auf einen stehenden Lkw auf. Anschließend kollidierte der Pkw mit zwei weiteren Lastkraftwagen und blieb unter einem Sattelzug stecken. Der Autofahrer wurde durch den Aufprall so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle verstarb.

Umfangreiche Bergungsarbeiten laufen

Für die Unfallaufnahme und Bergung der Unfallfahrzeuge war die A5 zwischen Karlsruhe-Nord und Bruchsal voll gesperrt. Der Verkehr wurde bei der Anschlussstelle Karlsruhe-Nord ausgeleitet. Zwischenzeitlich staute sich der Verkehr auf mehrere Kilometer Länge.

Mehr von SWR Aktuell Baden-Württemberg

Baden-Württemberg

Die wichtigsten News direkt aufs Handy SWR Aktuell Baden-Württemberg ist jetzt auch auf WhatsApp

Der WhatsApp-Kanal von SWR Aktuell bietet die wichtigsten Nachrichten aus Baden-Württemberg, kompakt und abwechslungsreich. So funktioniert er - und so können Sie ihn abonnieren.

Baden-Württemberg

SWR Aktuell - der Morgen in Baden-Württemberg Jetzt abonnieren: Newsletter mit BW-Nachrichten am Morgen!

Sie wollen morgens auf dem neuesten Stand sein? Dann abonnieren Sie "SWR Aktuell - der Morgen in BW". Die News aus Ihrem Bundesland ganz bequem in Ihrem Mailpostfach.