Zwei Unternehmen in der Region ausgezeichnet Umwelttechnikpreis: "Hauraton" und "SEW Eurodrive" überzeugen

Zum sechsten Mal hat das Umweltministerium am Dienstagabend den Umwelttechnikpreis Baden-Württemberg verliehen. Auch zwei Unternehmen aus der Region wurden damit ausgezeichnet.

Ein Preis ging an das Unternehmen "Hauraton" in Rastatt – in der Kategorie "Techniken zur Emissionsminderung". Hauraton wurde für ein Filtersystem ausgezeichnet, das Mikroplastiken aus der Entwässerung von Kunstrasen zurückhält. Bis zu 98 Prozent kann das System nach Angaben des Unternehmens die Mikroplastiken so herausfiltern. Patrick Neumann hat Hauraton in Rastatt besucht.

Dauer

"SEW Eurodrive" in Bruchsal (Kreis Karlsruhe) machte das Rennen in der Kategorie "Energieeffizienz". Die Firma überzeugte mit einem System, mit dem man Energie zurückgewinnen kann. Dadurch sind Einsparungen von bis zu 35 Prozent möglich.

Die Gewinner des ersten Preises erhielten jeweils 9.000 Euro Preisgeld. Preise in weiteren Kategorien gingen an Unternehmen in Freiburg, Kirchzarten (Kreis Breisgau-Hochschwarzwald) und Holzgerlingen (Kreis Böblingen).

Auszeichnung für innovative Produkte und Verfahren

Umweltminister Franz Untersteller (Grüne) übergab die Preise in der Fellbacher Schwabenlandhalle. Der Umwelttechnikpreis wird alle zwei Jahre in vier Kategorien verliehen und würdigt innovative Produkte und Verfahren in der Umwelttechnik.

STAND