NS-Akten im Gernsbacher Stadtarchiv (Foto: SWR)

Zeugnisse der Geschichte Nazi-Akten im Gernsbacher Stadtarchiv

Im Gernsbacher Stadtarchiv ist eine große Zahl von offiziellen Schriftstücken und Akten aus der Zeit des Nationalsozialismus erhalten geblieben. Jeder kann sie dort anschauen.

Als die französischen Truppen im April 1945 in den deutschen Südwesten vordrangen, wurde es in den Dienststellen der NSDAP hektisch. In den letzten Tagen des Krieges versuchten die Funktionäre schnell, belastende Dokumente zu vernichten. Meistens gelang das auch. In Gernsbach hingegen vollendete ein Ortsgruppenleiter der NSDAP seine Aufgabe nicht. Und das führte dazu, dass im Stadtarchiv von Gernsbach eine große Zahl von Akten aus der NS-Zeit erhalten geblieben ist.

Es handelt sich um eine einmalige Sammlung im Kreis Rastatt und sogar landes- und bundesweit ist sie eine Seltenheit, sagt Stadtarchivar Wolfgang Fröse. Anne Koark hat ihn besucht:

Dauer
STAND