Der Christkindlesmarkt in Karlsruhe (Foto: picture-alliance / dpa)

Alle Jahre wieder... Weihnachtsmärkte in Karlsruhe und Umgebung

Die großen Weihnachtsmärkte im Raum Karlsruhe haben eröffnet - in Pforzheim, Bruchsal und Rastatt. Auf dem Karlsruher Christkindlesmarkt gibt es erstmals ein Riesenrad.

Das Wahrzeichen des Pforzheimer Weihnachtsmarktes ist eine begehbare Glühweinpyramide. Nach Angaben des Stadtmarketings ist sie eine der weltweit größten. Auch in Bruchsal und Rastatt haben die Buden geöffnet.

Karlsruher Christkindlesmarkt mit einer Premiere

Am 27. November hat der größte Weihnachtsmarkt der Region begonnen, der Christkindlesmarkt in Karlsruhe. Jürgen Essig war dort:

Dauer

Dieses Jahr gibt es zum ersten Mal ein Riesenrad auf dem Marktplatz, von dem aus man die Weihnachtsstadt von oben betrachten kann. Obwohl der Marktplatz 2018 zum ersten Mal seit fünf Jahren wieder baustellenfrei ist, bleibt ein Teil des Weihnachtsmarktes auf dem Friedrichsplatz. Ursprünglich als Übergangslösung angedacht, hat sich die "Waldweihnacht" gegenüber des Naturkundemuseums fest etabliert.

Fliegender Weihnachtsmann über Karlsruher Christkindelsmarkt (Foto: Stadtmarketing Karlsruhe GmbH / Foto: ONUK)
Fliegender Weihnachtsmann über dem Karlsruher Christkindelsmarkt Stadtmarketing Karlsruhe GmbH / Foto: ONUK

Leuchtende Augen bei fliegendem Weihnachtsmann

Auch wieder mit dabei: der fliegende Weihnachtsmann. Zweimal täglich fliegt er mit seinem Schlitten über den Friedrichsplatz. Laut Veranstaltern ist diese Attraktion einzigartig in Süddeutschland. Ebenso wie die Eisbahn auf dem Schlossplatz. Auch dort spielt das Thema Sicherheit eine Rolle. Susann Bühler:

Dauer

Ebenfalls am 26. November startete der mittelalterliche Weihnachtsmarkt in Karlsruhe-Durlach. Den Abschluss machen am Freitag Ettlingen mit dem Sternlesmarkt und Baden-Baden mit dem Christkindelsmarkt. Der hat übrigens am längsten auf, bis zum 6. Januar.

STAND