Glatteis auf der B36 (Foto: SWR)

Wasser aus der Bahnbaustelle Eisflächen: B36 bei Ötigheim stundenlang gesperrt

Die B36 bei Ötigheim (Kreis Rastatt) musste am Dienstagmorgen wegen überfrierender Nässe gesperrt werden. Wasser war aus einer Baustelle auf die Straße gelaufen.

Der Abschnitt der B36 zwischen Ötigheim und Rastatt war mehr als fünf Stunden lang voll gesperrt. Das Wasser war von der benachbarten Baustelle der Deutschen Bahn für den Rastatter Tunnel auf die Straße gelaufen und gefroren.

Wasser aus Baustellensilo ausgelaufen

Kurz nach vier Uhr morgens musste die Bundesstraße in beiden Richtungen gesperrt werden. Auf der Fahrbahn hatten sich auf einem größeren Abschnitt mehrere Eisflächen gebildet. Das Wasser war nach ersten Erkenntnissen der Polizei aus einem Silo ausgelaufen, das an der wenige Meter entfernten Baustelle der Deutschen Bahn steht. Warum das Wasser aus dem Silo gelaufen ist, ist noch unklar.

Glatteis durch ausgelaufenes Wasser auf der B36 (Foto: SWR)
Glatteis durch ausgelaufenes Wasser auf der B36

Schwierige Arbeiten dauerten Stunden

Stundenlang wurde versucht, die hartnäckigen Eisflächen von der Straße zu entfernen. Gegen 8 Uhr konnte das Problem dann mit Räum- und Streufahrzeugen gelöst werden. Die B36 wurde um 9 Uhr 30 wieder für den Verkehr freigegeben.

STAND