An der A5 bei Weingarten ist ein Geldtransporter überfallen worden. (Foto: picture-alliance / Reportdienste, Foto: Thomas Riedel/dpa)

Noch keine heiße Spur von den Tätern Geldtransporter an der A5 bei Karlsruhe überfallen

Nach dem Überfall auf einen Geldtransporter an der A5 bei Weingarten (Kreis Karlsruhe) hat die Polizei noch keine heiße Spur. Zwei Männer hatten den Transporter am Montagnachmittag als Polizisten verkleidet gestoppt.

Zwei Mitarbeiter eines Sicherheitsunternehmens sind am Montagnachmittag an einer Behelfsausfahrt der A5 gestoppt worden. Sie gaben an, mit ihrem Geldtransporter von einem offensichtlich falschen Polizeifahrzeug angehalten worden zu sein.

Dauer

Falsche Polizei-Leuchtschrift

Im Heck der silbergrauen Mercedes-Limousine sei eine Polizei-Leuchtschrift zu sehen gewesen, ähnlich, wie in Polizei-Zivilfahrzeugen. Die Mitarbeiter des Sicherheitsunternehmens folgten mit ihrem gepanzerten Fahrzeug dem vermeintlichen Polizeiauto über eine Behelfsausfahrt in ein Waldstück. Dort wurde das Fahrzeug angehalten, erläutert Ralf Minet von der Polizei Karlsruhe.

Dauer

Suche mit Hubschrauber erfolglos

Bei einer direkt nach der Tat eingeleiteten Fahndung mit Hubschrauber konnten die Männer nicht gefunden werden, wie eine Polizeisprecherin am Dienstag mitteilte. Nun soll weiter ermittelt werden.

Es gebe verschiedene Aussagen von Autofahrern, die den Überfall auf der A5 beobachtet haben, so die Polizei. Die Aussagen werden derzeit ausgewertet. Das restliche Geld im Transporter werde derzeit gezählt, so die Polizei.

STAND