Die Rheinbrücke aus der Perspektive von unten (Foto: SWR)

Verkehrsader zwischen Karlsruhe und Wörth Rheinbrücke: Sanierung geht in die zweite Phase

Bei der Sanierung der Karlsruher Rheinbrücke beginnt die zweite Bauphase. Ab Montag wird die Fahrbahn Richtung Karlsruhe voll gesperrt.

Der komplette Verkehr inklusive Radverkehr wird auf die schon fertige Brückenhälfte umgeleitet, die spätere Fahrbahn Richtung Wörth (Kreis Germersheim). Dann stehen für beide Fahrtrichtungen zwei verengte Fahrstreifen zur Verfügung.

85 Tonnen Stahl werden verarbeitet

Bereits am Wochenende wurden Fahrbahnmarkierungen verändert und die Verlegung des Verkehrs vorbereitet. Die Fahrbahn Richtung Karlsruhe bekommt im Verlauf der weiteren Sanierungsarbeiten ebenfalls einen speziellen hochfesten Beton. Dafür müssen nach Angaben des Regierungspräsidiums Karlsruhe etwa 85 Tonnen Stahl verarbeitet werden. Ab Oktober soll der Spezialbeton angerührt und eingebaut werden.

STAND