Risse am Beckenrand im Emma-Jaeger-Bad in Pforzheim (Foto: SWR)

Sanierungskonzept verabschiedet Pforzheimer Gemeinderat stimmt für Erneuerung der Bäder

In Pforzheim hat der Gemeinderat einen Plan für die Erneuerung der maroden Bäder der Stadt auf den Weg gebracht. Mit großer Mehrheit stimmte das Gremium dem Konzept zu.

So soll es einen Neubau des innerstädtischen Emmas-Jaeger-Bads geben, wenn auch in abgespeckter Form. Auch für das Stadtteilbad Huchenfeld soll es einen Ersatzbau geben. Beide Bäder sind wegen Baufälligkeit seit einem Jahr geschlossen. Die Gesamtkosten für die Sanierungen betragen rund 36 Millionen Euro.

Investor für Wartberg-Freibad gesucht

Für das ebenfalls sanierungsbedürftige Wartberg-Freibad soll ein Investor gefunden werden, der dort ein Kombibad baut. Dieses soll eine Ergänzung zum Emma-Jaeger-Bad werden, das in der vereinfachten Form künftig vor allem als Schul- und Vereinsschwimmbad dienen wird.

Stimmen aus dem Gemeinderat fasst SWR-Reporter Peter Lauber zusammen:

Dauer
STAND